Kundengalerie

Lasst uns, die Veloträumer, und alle Website-Besucher teilhaben an Euren kleinen und großen Erlebnissen rund ums Rad. Spaßiges, Ärgerliches, Begeisterndes, Stimmungsvolles: Bitte schickt uns, wann immer Ihr Lust dazu habt, Fotos – Größe 1500×1000 Pixel – samt einer Anmerkung oder kurzen Beschreibung an info@velotraum.de.

Wolfgang aus Rastede

21.10.2014

Wolfgang aus Rastede

Am 07. Oktober habe ich nach 37 Tagen auf dem Rad und 3.100 km ab Oldenburg durch die Niederlande, Belgien , Frankreich und Nordwest-Spanien das Cabo Finisterre an der galizischen Atlantikküste erreicht. Jeder Tag war ein Erlebnis. Mein VT900 hat mich nicht eine Minute im Stich gelassen: keine Speiche gebrochen, keine Schaltungsprobleme mit der Rohloff. Nur die Bremsbeläge waren am Ende der Tour natürlich alle. Mein Traumvelo bewies ein ausgezeichnetes Handling und einen stabilen Geradeauslauf; auch bei schnellen Bergabfahrten mit dem Gepäck kam es nie ins Schlingern. Im Wiegetritt gab der Rahmen keinen Millimeter nach und übertrug die Kraft verlustlos in den Vortrieb. So muss ein Reiserad sein!

Herzliche Grüße
Wolfgang aus Rastede

Adrian aus Köln

16.10.2014

Adrian aus Köln

Was kann schöner sein, als ein selbst aufgebautes Velotraum-Rad? Hier ist mein neustes Velotraum VT-300: mit einer 11-G Getriebenabe und allem, was mir so mehr oder weniger erstrebenswert erschien: breite Mavic Rando M5 Felgen aus der „Steinzeit”, Thudbuster-Sattelstütze, Shimano XTR Kettenradgarnitur (die zur Abwechslung mal nicht eiert!!!), Bumm Xenon-Licht, Tubus Cargo Gepäckträger, etc. Das Bügelschloss – für den täglichen Gebrauch im schönen (?) Köln leider unverzichtbar – ist zwar arg schwer, aber es passt gut ans Rad. Kurz: eine bewusste Mischung aus Retro und Gegenwart.
Die Qualität des von Velocity/Bonn gelieferten Rahmen-Sets ist im Vergleich zu den diversen Vorgängern nochmals deutlich besser geworden. Alles ist sehr durchdacht und passt perfekt zusammen. Und das Rad fährt sich einfach super – jede Fahrt mit diesem Rad macht echt Spass! Bitte unbedingt so weitermachen!

Conny von Ortlieb

06.10.2014

Conny von Ortlieb

Hallo Velotraum,
lange hat es auf sich warten lassen, das Foto. Wir waren im August 2 Wochen mit dem Rad in Dänemark. Ich bin nach wie vor von meinem Rad sehr begeistert. Keine Panne, keine losen Schrauben, einfach nichts. So muss ein Fahrrad zusammengebaut sein!

Viele Grüße,
Conny

Nina und Tinu aus Dehli

04.10.2014

Nina und Tinu aus Dehli

Wir sind nun schon über ein Jahr mit euren Velos unterwegs. Ja, und es ist immer noch jeden Tag eine rießen Freude, wenn sie morgens jeweils wieder voll beladen bereit stehen um weiterzuziehen. Einen platten Reifen und eine kaputte Speiche…sonst nichts! So zuverlässig und treu…und ihr seid unter anderem schuld daran! Vielen Dank! :-)

Liebe Grüsse aus Delhi,
Nina und Tinu | einfachvelosfahren

Werner aus Diepholz

04.10.2014

Werner aus Diepholz

Eine schöne Spätsommerfahrt vom Ijsselmeer nach Diepholz, durch die wunderschönen Landschaften von Drenthe und Overijssel , immer auf dem Deich oder an den „Trekkvaart“en entlang, in Deutschland dann der Hase folgend ins Artland hinein, bis mich wieder der Lärm der selbst unseren Kleinstädten vorgelagerten Industrie- und „Kauf mich leer“-Gebiete erreicht hat. Aber dann war ich nach ca. 280 km auch schon wieder zu Hause. Ach ja, das Fahrrad, außer Spesen nichts gewesen.

Herzliche Grüße Werner

Heiko aus Kiel

08.09.2014

Heiko aus Kiel

Im Februar 2013 unternahm ich mit meinem Velotraum eine Reise in den windigen Norden Islands. Von dieser und von anderen Fahrten berichte ich auf meiner Seite wonderful-life-outdoors. [Anmerkung Velotraum: Grandios]

Christine und Bernd aus Ludwigsburg

05.09.2014

Christine und Bernd aus Ludwigsburg

Nach vielen schönen Tagestouren mit unserem Tandem führte unsere erste Mehrtagestour in drei Etappen von Aalen über die Schwäbische Alb entlang der Jagst nach Bad Friedrichshall. Wie immer, wenn wir unsere Touren nicht von zu hause aus starten, nutzten wir die Bahn für An- und Abreise. Bislang haben wir damit nur gute Erfahrungen gemacht, egal ob per S-Bahn, Regionalbahn oder Regional-Express.

Christine und Bernd aus Ludwigsburg

Dominik aus München

03.09.2014

Dominik aus München

Hallo Veloträumer,
es ist sehr erstaunlich mit welcher Leichtigkeit und Komfort sich die urbane Infrastruktur einer Großstadt, wie München, mit ihren Herausforderungen, wie Pflastersteine, Bordsteine, Treppen, Trampelpfade usw., bezwingen lassen. Eine neue Art der Fortbewegung, man genießt und sieht mehr von seiner Umwelt, da, egal was der Weg mit sich bringt, es vom Fatbike geschluckt wird. Im Alltag macht der Pilger riesen Spaß und ich möchte nicht mehr mit einem anderen Radl tauschen wollen.
Auch ein Stadtmensch braucht mal Natur. Gerade südlich des Weißwurstäquators mit seinen Bergen von der Haustüre bieten sich unzählige Singletrails, die nur warten bezwungen zu werden. Prompt kam auch schon die erste Einladung zu einer MTB-Tour. Ohne zu wissen was mich erwarten sprang auch schon ein Klaro über meine Lippen, die Monster-Reifen (4,8 Zoll) des Pilgers werden es schon packen. Und so entstanden 2 traumhaften Touren, mit Schieben, Tragen und Fahren, Bergauf und Bergab, mit atemberaubenden Aussichten auf die Voralpenlandschaft. Das Pilger grub sich mit einer Unbeschwertheit durch die Singletrails, da kam die Carbon-TractionControl-TwinLoc-Technologie Fraktion aus dem Staunen nicht heraus. All das Profigeschick und wettkampftaugliche Fahrtechnik gepaart mit leichtgewichtigem Carbon konnte kaum mit den mächtigen Big-Falt-Larry zwischen Stahl und Alu fixiert mithalten. Lange genug geredet nun lasse ich die Bilder sprechen

Grüße nach Weil der Stadt

Dominik

Matthias von Velotraum

01.09.2014

Matthias von Velotraum

Schöne Radreisen können auch direkt vor der Haustür beginnen.
Unsere sommerliche Tandemrunde ging den Neckar entlang in den Odenwald, dann über die Radwege “Liebliches Taubertal” und “Romantische Straße” wieder nach Süden und bietet reichlich schöne Landschaft, adrette Burgen und Städtchen voller Fachwerkromantik für zwei Wochen Radurlaub. Hier im Bild: Frühstückspause unterhalb der Burg Harburg am Südrand des Nördlinger Ries.

Matthias von Velotraum

Thomas aus Erfurt

01.09.2014

Thomas aus Erfurt

Thomas aus Erfurt

Jahrelang fuhr ich Fahrräder die mehr oder weniger nur ein Kompromiss waren, riesiger Vorbau, lange Sattelstütze usw. nach vielen Monaten hin und her überlegen entschied ich mich dann für Velotraum (dreiXL).
Die Wartezeit von fast zwei Monaten kamen mir vor wie ein Jahr :) aber dann war es endlich soweit und das Rad war da, erstmal war es ungewohnt die etwas aufrechte Sitzhaltung aber nach einigen Kilometern fühlte es sich genau richtig an und ich bereue den Kauf des Velos in keinster weise. Riesiges Dankeschön an dieser Stelle an Rüdiger Derer und sein Team von der E-Bike Lounge in Erfurt Vertrauen, Freundlichkeit und kompetente Beratung werden dort großgeschrieben.
Grüße und gut Kette