Kundengalerie

Lasst uns, die Veloträumer, und alle Website-Besucher teilhaben an Euren kleinen und großen Erlebnissen rund ums Rad. Spaßiges, Ärgerliches, Begeisterndes, Stimmungsvolles: Bitte schickt uns, wann immer Ihr Lust dazu habt, Fotos – Größe 1500×1000 Pixel – samt einer Anmerkung oder kurzen Beschreibung an info@velotraum.de.

Joanna u. Adam aus Bialystok/Polska

17.10.2011

Joanna u. Adam aus Bialystok/Polska

Dauereinsatz in /Ost-/ Polen. Bei bis -30 Grad in der langen Winterzeit für viele schlicht unzumutbar. Nicht so für uns! Sowohl wir als auch die beiden Velos schlagen uns wacker /durch dick und dünn gehend durch und/ durch. Das Bild zeigt u.A. meine /nach wie vor attraktive/ Frau während unserer diesjährigen Radtour. Endlich mal ein größeres Städtchen, eine besseres Mahl, ein echter Espresso Doppio.

Alles passt. Bestens! Durchaus!

Bardzo dziękujemy, serdecznie pozdrawiamy!
/Vielen Dank und herzliche Grüße!/

Joanna u. Adam, Bialystok/Polska

Jonas aus dem Himalaja

11.10.2011

Jonas aus dem Himalaja

Guten Tag Velotraum,
endlich komme ich dazu, mich zu melden und zu bedanken. Internet hier im indischen Himalaja ist Mangelware, wenn es dann überhaupt mal funktioniert.

Ich konnte das Wandern der Pneus einigermaßen stoppen. Neues Felgenband bzw. medizinisches Leukotape und eine längere Aussparung fürs Ventil haben geholfen. Ich tippe schlussendlich darauf, dass Felgenband nicht mehr richtig hielt. So oder so, Rest des Rades funktioniert tadellos und macht unsere Reise: zum Velotraum. Unter Höhenfieber gibt’s auch weitere Fotos und Berichte.

Ich danke Ihnen für Ihren stets prompten und zuverlässigen Service per Mail.

Jonas T. aus der Schweiz

[Red.: Vor wenigen Tagen wurde auf dem 5675 Meter hohen Gipfel des Kala Patthar die höchstgelegene Webcam der Welt eingerichtet. Sie sendet alle fünf Minuten ein aktuelles Bild vom Everest.]

Heidrun und Rainer aus Renningen

10.10.2011

Heidrun und Rainer aus Renningen

Dieses Jahr stand zwar keine große Radreise auf dem Programm, aber natürlich sind unsere Veloträume wichtiger Urlaubsbestandteil! Oft begleiteten sie uns auf unseren Bergtouren rund um den Comer See und im Berner Oberland. Nur für hochalpine Steige wurden sie gegen die Wanderschuhe ausgetauscht. Das Bild zeigt die imposante Eiger-Nordwand von der großen Scheidegg aus gesehen.

Liebe Grüße,
Heidrun und Rainer

Martin aus Tübingen

05.10.2011

Martin aus Tübingen

»Nicht durchfahren, nicht durchfahren!« hat uns der Parkplatzwächter an der Burg Hohenzollern dreimal nachgerufen an diesem herrlichen Tag der deutschen Einheit. Bbevor wir tatsächlich von den Rädern stiegen und die Auffahrt unterbrachen, verstanden wir den Sinn der »Durchfahrt verboten-Schilder« für uns Fahrradfahrer nicht. Wir sind dann brav auf den Parkplatz, dann durch den Wald und wieder auf die Straße raus, um bis nach oben vors Burgtor zu fahren. Doch Vorsicht, liebe Freunde der gepflegten Fahrradkultur, da oben ist wirklich kein Platz um Fahrräder abzustellen. Da haben wir diese rabiate Einhaltung der Straßenverkehrsordnung doch halbwegs verstanden.

Im Vordergrund an der Auffahrtsstraße ist mein zehn Jahre altes blaues Velotraum, das gerade erst in Weil der Stadt komplett überholt worden ist. Kostspielig, aber das Ding ist nun wie neu.

Martin aus Tübingen

Ulrike aus Brüssel

03.10.2011

Ulrike aus Brüssel

Mein Velotraum hat mich in seinen ersten sechs Monaten knapp 6000 Kilometer lang begleitet. Neben vielen täglichen Kurzstrecken, fuhr ich unter anderem von Freiburg nach Budapest, quer durch Flandern und zum Abschluss des Sommers 1200 Kilometer durch Norditalien. Das Rad war ein treuer und gut laufender Begleiter, das auch kreuzende Bisamratten und unkontrollierte Autofahrer nicht nachhaltig aufhalten konnten.
Das Bild ist Ende September am Sellajoch entstanden, wo es nach einem frühen Wintereinbruch zwar etwas kühl war, aber blauer Himmel und strahlender Sonnenschein richtiges Fahrvergnügen gewährleisteten.

Vitaly aus München

10.09.2011

Vitaly aus München

Hallo Velotraum-Team,

seit mehr als einem Jahr bin ich ein stolzer Besitzer eines Velotraum-Fahrrad. Ich bezeichne ihm als mein Panzer und mein Arbeitspferd. Bei schönes Wetter, im Regen und Schnee, auf trockener Straße und auf dem Eis leistet es immer die Dienste zuverlässig und tadellos. Das Rad fühlt sich sehr Stabil, aber gleichzeitig auch agil und wendig. Dank durchgedachtes Konzept und feine Komponente (u.a. Magura Discbremsen, Rohloff Nabenschaltung, Velotraum-Exzenter), das Rad ist sehr robust und pflegeleicht.
Die außergewöhnliche Rahmen-Geometrie und die Messmaschine erlauben eine 100%-Anpassung des Rades zu meinem Körper.
Und das “last, but not the least” – der Rahmen ist aus Stahl; meine Meinung nach, kein Alu-Rahmen kann hier mithalten, insbesondere was Fahreigenschaften und die Äußerliche angeht.
Hier möchte ich mich nochmal bedanken für das Traum-Rad, das Sie für mich gebaut haben.

Schöne Grüße aus München, Vitaly.

Susanne aus Würzburg

08.09.2011

Susanne aus Würzburg

Hallo Velotraum-Team,
unser Radlurlaub (Drauradweg) ist zu Ende und ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die gute Beratung und das supertolle (und pünktliche) Fahrrad! Es ist gelaufen wie eine »Eins« und schon wie ein guter Freund für mich. So einen großen Unterschied zu meinem »alten« Fahrrad habe ich nicht erwartet. Ich freue mich schon auf unsere nächste Tour.

Viele Grüße von Susanne B.

Nathalie und Matthias aus Bad Liebenzell

29.08.2011

Nathalie und Matthias aus Bad Liebenzell

Hallo Velotraum-Team,

einmal mehr haben sich unsere Velotraumräder ohne Tadel geschlagen. Die Tour ging von Bad Liebenzell nach Italien über den Splügenpass. Das Zelt steht auf 2000 Meter in einer Kuhweide. Die Räder haben wie immer top funktioniert. Die Reise stand unter dem Motto CO2-neutrales Bergsteigen. Man braucht halt für einen 3000er ca. 5 Tage. :-)

Liebe Grüße

Matthias und Nathalie

Peter aus Osnabrück

26.07.2011

Peter aus Osnabrück

Liebe Veloträumer,

Ende April hatte ich das außerordentliche Vergnügen, für gut drei Wochen durch Schottland zu radeln: ein wenig Highlands, viel Innere und Äußere Hebriden und viel Westcoast. Das waren ganz wunderbare Tage, die immer noch nachwirken! ;-) Das mag sicherlich auch daran liegen, dass ich in den ersten zwölf Tagen nicht einen Tropfen Regen hatte. Und in Schottland scheinen so viele glückliche und entspannte Menschen zu wohnen. Jedenfalls hatte ich zahlreiche gute Begegnungen.

Mein Velotraum hat seinen Dienst tadellos versehen, auch wenn ich schon in Newcastle ob der vielen Scherben auf den ersten Meilen fürchtete, mein Flickzeug rausholen zu müssen. Nur der Sattel hat mich manches mal richtig leiden lassen. Nicht so schön.

Ihr baut tolle Räder – erst heute Morgen [26.07.11] habe ich mich auf den 25 Kilometern zur Arbeit über dieses Rad gefreut. Zum wievielten Male eigentlich?! Genießt Eure arbeitsfreie Augustwoche!

Das wünscht Euch Peter aus Osnabrück

Wolfram

18.07.2011

Wolfram

Liebes Velotraum-Team,
auf meiner Reise von Freising ins italienische Grado, auf dem Alpe-Adria-Radweg, habe ich darüber nachgedacht, wie schön es ist, dass Leute wie ihr sich so viele Gedanken über wirklich gute Fahrräder machen, dass Leute wie ich so viel Spaß damit haben können. Eine der besten Anschaffungen meines Lebens, mein currygelbes Velotraum, nach der rasanten Abfahrt von der Tauernschleuse, in Kärnten.
Gruß, Wolfram