Kundengalerie

Lasst uns, die Veloträumer, und alle Website-Besucher teilhaben an Euren kleinen und großen Erlebnissen rund ums Rad. Spaßiges, Ärgerliches, Begeisterndes, Stimmungsvolles: Bitte schickt uns, wann immer Ihr Lust dazu habt, Fotos – Größe 1500×1000 Pixel – samt einer Anmerkung oder kurzen Beschreibung an info@velotraum.de.

Peter Nogal

07.05.2010

Peter Nogal

Ich bin von meiner Radreise zurück. Einmal um den Globus. Zirka 23.000 Kilometer. Ich möchte mich bei ihnen für ihre tolle Arbeit bedanken (Anmerkung von Velotraum: Nur die Laufräder stammen von uns)! KEIN EINZIGER SPEICHENBRUCH, KEINE PROBLEME MIT DEN FELGEN überhaupt.
D A N K E !!
Klasse Arbeit. ich habe sie mehrmals anderen Reisenden empfohlen. Sollte bei ihnen der Umsatz angestiegen sein, liegt’s an mir. :)

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

30.04.2010

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Anbei sende ich Ihnen mein Foto mit dem Titel »Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm« , nach dem ich seit 3 Jahren mit meinem Velotraum Bike absolut begeistert bin haben wir unserer Tochter ein Bike der selben Marke zusammen bauen lassen. Nun ist die erste Begrüßung am Abend: »Papi gehen wir noch auf eine Runde«?

Freundlich grüßt, Daniel Messmer

Daniela von Weltperrad

11.04.2010

Daniela von Weltperrad

Hallo,
seit mehr als einem Jahr schon sind wir – Weltperrad – unterwegs und dabei ist
auch ein Velotraum Rad. Wir sind bisher in Asien, Afrika und Europa
herum gekurvt und möchten im nächsten Juni zurück sein. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Rad – bis auf ein paar Kleinigkeiten.

Johannes aus München

11.04.2010

Johannes aus München

Velotraum jetzt auch im Oman. Das einzige Manko war, dass bei den Abfahrten meine Bremsgummis binnen Minuten abgefahren waren – ich hatte vergessen, dass für Keramikfelgen andere Bremsgummis benötigt werden. Bergab musste daher (auch) geschoben werden.

Bernhard Breitung aus Rosenheim

01.04.2010

Bernhard Breitung aus Rosenheim

Endlich war es wieder so weit: Im Februar/März 2010 sind wir zu zweit nach Kairo geflogen und von dort über die Oasenroute durch die Westliche Wüste in einem weiten Bogen nach Luxor gefahren. Wieder so weit deshalb, weil wir diese Tour 2006 schon einmal gemacht haben, damals zu dritt.
Dafür hatte ich mein Bergradel mit Gepäckträger + Lowrider zum Tourenradel umfunktioniert und beim Fahren meine beiden Mitradler neidisch beäugt, wenn mein Rad sich wieder einmal völlig ohne Grund zu Schlingerbewegungen aufgeschaukelt hat, während die anderen beiden ruhig und relaxt auf ihren Veloträumen dahin geglitten sind.
Dann hat mein Bergradel im letzten Jahr einen Rahmenriss im Sattelrohr erlitten und musste leider ausgemustert werden. Das war die Stunde des Velotraums: habe mir im September einen Stahlrahmen nebst Stahlgabel gekauft und mir aus den brauchbaren Alt- und zugekauften Neuteilen ein Reiseradel zusammengeschraubt.
Und bin halt diesmal auch ruhig und relaxt dahingeglitten, was bei 45 Kg Gepäck schon eine tolle Sache ist.
Fazit: Velotraum wird seinem Namen völlig gerecht.

Viele Grüsse aus Rosenheim

Bernhard Breitung (Neu-Veloträumer, schwarze Packtaschen)
und Sigi Zimmermann (Dauer-Veloträumer, rote Packtaschen)

Birgit & Michael aus Erkrath

25.03.2010

Birgit & Michael aus Erkrath

Weil bisher so wenige Tandems in der Kundengalerie vertreten sind anbei ein Foto von unserer ersten längeren Tour mit dem Velo-TRAUM-tandem im Jahr 2009 von Bayreuth zurück nach Düsseldorf entlang von Main und Rhein und Abstechern die Tauber und die Ahr hinauf/hinunter….fast 1.200 km in 2 Wochen und das Tandem war uns ein zuverlässiger Gefährte auf der sehr schönen Strecke.
 
Viele Grüße
 
Birgit & Michael aus Erkrath
 

Folker Früchtel aus Bielefeld

05.03.2010

Folker Früchtel aus Bielefeld

Hier kommt ein Foto von meinem Velotraum kurz vor der ersten längeren Tour.
Von Bielefeld nach Ahaus (ca. 130 km) mit einem 27er Schnitt, ich finde, das kann sich sehen lassen. Muss allerdings zugeben, dass es die letzten 30 km fast nur bergab ging. ;o)
Ach ja, bin mit Gepäck einen sehr steilen Berg sehr schnell herunter gefahren, hatte etwas Angst vor dem bei anderen Rädern üblichen “Flattern”. Als ich bei ca. 70 km/h angekommen bin, hatte ich das Gefühl, ich könnte den Lenker los lassen (Nein, hab ich nicht ;o) ). Durch die Steifheit des Rahmens (Cross 7005 EX Plus) “lag” das Rad wie ein Rennwagen auf der Straße, toll! :o)
Seitdem ist das Velotraum alltäglicher Begleiter auf dem Weg zur Arbeit, zur FH, zum Sport und auf Touren, ich würde ihn nicht mehr hergeben wollen.
Viele Grüße an Velotraum und alle anderen Veloträumer,
Folker Früchtel

Jörg Walter

26.02.2010

Jörg Walter

Liebes Velotraum-Team,
angehängt schicke ich Euch einige Bilder meines Radwegs zur Arbeit von heute früh (Schönbuch/Kleines Goldersbachtal). Bevor’s wegschmilzt… An einigen Stellen möchte ich lieber nicht zu Fuß unterwegs sein :-)

Aber ich will hier nicht über den Zustand der Radwege meckern, sondern Euch loben – was mein Velotraum an Gerüttel und Schlägen wegsteckt ist unglaublich – die Wege sind ja schon im Normalzustand holprig, aber eine vereiste Traktorspur ist wohl kaum zu überbieten. Trotzdem klappert nichts, und bisher ist auch noch nichts abgefallen.

Viele Grüße,

Karl Matthias Heck, Püttlingen

11.02.2010

Karl Matthias Heck, Püttlingen

Hallo Velotraumteam,
anbei ein Foto unserer gerade abgeschlossenen Neuseelandreise. Das Foto ist entstanden auf der Südinsel, bei der Überquerung von Lindis Pass auf dem Weg nach Lake Tekapo.
 
Mit besten Grüßen
 
Karl Matthias Heck

Hubertus aus Wiesbaden

02.02.2010

Hubertus aus Wiesbaden

Hallo Velotraum-Team,

in Eurer Kundengalerie sind immer nur Schönwetterbilder, hier mal ein anderes. Mein cross crmo EX fuhr selbst nach 100 km Schneeregen noch wunderbar (ich sammele gerne ungläubige Blicke meiner Mitmenschen). Gerade unter solchen Bedingungen muss die Technik durchhalten.

Ja, im Sommer fahre ich das Rad auch, da macht es sogar noch mehr Spaß ;-)

Viele Grüße, Hubertus aus Wiesbaden/Biebrich