Kundengalerie

Lasst uns, die Veloträumer, und alle Website-Besucher teilhaben an Euren kleinen und großen Erlebnissen rund ums Rad. Spaßiges, Ärgerliches, Begeisterndes, Stimmungsvolles: Bitte schickt uns, wann immer Ihr Lust dazu habt, Fotos – Größe 1500×1000 Pixel – samt einer Anmerkung oder kurzen Beschreibung an info@velotraum.de.

Familie Weule aus Stammheim

18.06.2008

Familie Weule aus Stammheim

Hallo liebe Veloträumer,
anbei ein kleines Bildchen von unserem Velotrumausflug ins Untersteinbacher Tal (südlich von Öhringen). Ein wunderschönes Tal, Auffahrt nach Frohnfalls (nich in den USA, tatsächlich in Hohenlohe), Abfahrt nach Öhringen. Nicht sehr anspruchsvolle Tour, aber wunderschöne Sicht auf das Hohenloher Land. Ein echter Geheimtipp. Und dort ist die Welt noch in Ordnung, weil die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Der abgebildete Kurzaufenthalt im ehemaligen Dorfgefängnis(!) wurde nur gestellt. Die Insassin konnte kurzfristig wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Viele herzliche Glückwünsche zu Eurem neuen Radtempel, gefällt mir wirklich sehr gut. An die neue Homepage werde ich mich auch noch gewöhnen.

Andreas Koch

15.03.2007

Andreas Koch

Hallo, hier noch ein paar Nachzüglerfotos der ersten Ausritte.
Nicht ganz der Saisonauftakt, aber dafür tolles Wetter. Auf dem Weg von Kaiserslautern nach Neustadt/Weinstraße… und beim Versuch verschiedene Stützoptionen zu nutzen. Vor allem die größere Variante erwies sich dabei als recht stabil ;-).

Von Kaiserslautern durch die Höhen des Pfälzer Waldes ins Weinanbaugebiet; siehe Google-Maps.

Markus Weisser, nordwestlich von München

15.03.2007

Markus Weisser, nordwestlich von München

Jaja, ich gebe es ja zu: Ich bin ein Weichei!
Schon schlimm genug, dass es im Winter kalt und dunkel ist, da muss ich mich nicht auch noch zusätzlich aufs Rad setzen. Ja, ich weiss, es gibt Lampen und “Funktionsbekleidung”. Alles ausprobiert. Trotzdem gibt es bei mir immer eine lange Radpause, auch wenn es dieses Jahr nicht wirklich Winter war. Ich weiss aber genau, irgendwann kommt es. Erst nur ganz leise, dann immer lauter und irgendwann schreit es mich an in mein Kopf: “ICH MUSS AUFS RAD!”

Komisch nur, dass es gerade heute war, wo ich doch heute Morgen noch 10 Zentimeter Neuschnee vom Auto fegen musste. Aber egal, es war wohl einfach soweit. Trotz 7 Grad, schlappen Waden und strammem Gegenwind (umgekehrt wäre besser), war es einfach wieder (velo-)traumhaft, nach langem Warten eine neue Saison zu beginnen. Ist immerhin schon die 13. mit meinem Cross! Da noch keinerlei Rost vorhanden ist und es sich trotz mindestens einfacher Erdumrundung immer noch fährt wie am ersten Tag, werden wohl noch einige Kilometer dazu kommen (Sorry, Jungs!).

Was übrigens so flach aussieht wie die Norddeutsche Tiefebene ist der Nordwesten von München zwischen Fürstenfeldbruck und Dachau. Berge gibt es hier leider keine und richtig idyllisch ist es auch nicht, denn 50 Meter hinter mir brauste auf sechsspuriger A8 der Freitagabend-Verkehr Richtung Ländle.

Andreas Münch

15.03.2007

Andreas Münch

23. März, ca. 17:00 zwischen der Seebrückenmühle und Musberg bei Stuttgart.

Auch im Großraum Stuttgart sind geräumte Radwege außerhalb von Orten nicht die Regel. Zu meinem Glück hatten die milden Temperaturen den größten Teil des Schnees schon wieder weg geschmolzen. Als “Parkstütze” diente hier ein Brückengeländer.

Stefan Stiener

15.03.2007

Stefan Stiener

Plötzlich war sie da, die Monsterkröte, die am Radweg von Schellbronn nach Neuhausen auf einsame Radler lauert. Gott sei Dank erstarrt bei 6° und stürmischem Wind.

Jürgen Eisele

15.03.2007

Jürgen Eisele

Ich hab ein ganz witziges Foto von einer Radtour am Kaiserstuhl mit meiner Gruppe gefunden. Es gab eine kleine Panne an der Bremse – logischerweise gibt es dann zig Fachleute, die alle genau wissen, wie das Ding zu reparieren ist …

Kaiserstuhl (Vulkanerhebung), Süd-Baden; Google-Maps

W.O. aus München

15.03.2007

W.O. aus München

Achtung Krötenwanderung: Wie eine gemächliche, fette Kröte kam ich mir gestern auf meiner oberbayerischen Hausrunde auch vor!«

Sämi Moser

15.03.2007

Sämi Moser

Leider habe ich nur ein megaschlechtes Foto von meiner Tour, da ich die Kamera zu Hause liess… Schade. Aber die Tour war schön! Z.T. starken Gegenwind, dann aber von hinten… huiii.
Spiez – Foto – Zweisimmen, Zweisimmen – Bulle – Chatel St.-Denis – Lausanne. Zusammen ca. 150 km. Leider noch ohne meinen Traum…

[Ein Handy-Foto, oder? Egal, es kommt doch voll rüber, was rüberkommen soll!]