Kundengalerie

Lasst uns, die Veloträumer, und alle Website-Besucher teilhaben an Euren kleinen und großen Erlebnissen rund ums Rad. Spaßiges, Ärgerliches, Begeisterndes, Stimmungsvolles: Bitte schickt uns, wann immer Ihr Lust dazu habt, Fotos – Größe 1500×1000 Pixel – samt einer Anmerkung oder kurzen Beschreibung an info@velotraum.de.

Birgit aus Ingolstadt

08.07.2015

Birgit aus Ingolstadt

Kleiner Fotostop, morgens auf dem Weg zur Arbeit. Während der kurzen Fotosession wurde ich mehrmals zu dem tollen Rad beglückwünscht…also nicht nur ich finde mein velotraum super!
Viele Grüße aus Ingolstadt, Birgit

Ingo aus Vilsbiburg

25.06.2015

Ingo aus Vilsbiburg

Hallo Herr Stiener,
vielen Dank an Sie und Ihr Team für die kompetente Beratung und das schöne Fahrrad. Bei der Bestellung und den ersten Fahrten habe ich den gewohnten Ständer schon etwas vermisst. Nach der Montage von 2 Gummiringen am Gepäckträger als Anlehnhilfe brauche auch ich keinen Ständer mehr. Der passt eh nicht so richtig bei dem schönen filigranen Ausfallende. Und mit Speedsterdurchschnittsgeschwindigkeit würde ein Ständer bei jeder Fahrbahnunebenheit klappern.

An OHNE Ständer konnte ich mich schnell gewöhnen trotz einiger Überlegungen zur Nachrüstung.

OHNE die Ergebnisse von der Messmaschine geht allerdings nichts mehr. Da fährst du jahrelang, beschwerdefrei, glücklich und zufrieden Fahrrad und dann zeigt dir die Messmaschine (& Herr Stiener) wie es noch besser geht. Nach den ersten Fahrten mit dem optimal angepassten Speedster habe ich auch meine anderen Fahrräder entsprechend angepasst.

Mit freundlichen Grüßen, Ingo

Henning aus Namibia

17.06.2015

Henning aus Namibia

Hallo Herr Stiener,
das Velotraum läuft super. Bis dato 1000 Kilometer über schwierige Pisten. Info und Stories siehe Henning-Bike-Charity-Africa-Blog

Sportliche Grüße, Henning

Marius aus Kriens

17.06.2015

Marius aus Kriens

Hallo Stefan und Patricia,
bin gut angekommen. War eine abenteuerliche, vergnügliche Fahrt [von Weil der Stadt nach Echterdingen]. Das Falk wusste auch die schmalsten Pfade, Pilger fuhr sie (fast) alle ganz artig. Tatsächlich eine neue Art zu radeln.

Froher Gruss aus dem Hotel
Marius Velociped

Georg aus Ludwigsburg

11.06.2015

Georg aus Ludwigsburg

War da nicht einmal etwas …? [Die Redaktion: ja, siehe hier]. Egal, mir gefällt beides, das Kreuz am Wegrand im Allgäu, aber natürlich auch mein Speedster auf dem Weg von Ludwigsburg zum Starnberger See letzte Woche. Herzlichen Dank an Peter Triebel von Rad+Technik in Freiberg für die kompetente Beratung, den umfassenden Service und manch netten Plausch zwischendurch.
Georg aus Ludwigsburg

Velotraum beim Kirchentag

09.06.2015

Velotraum beim Kirchentag

Liebe Velotraum-Mannschaft,
beim Kirchentags-Radlergottesdienst habe ich [ganz links im Bild] mein Velotraum mitten auf die große Open-Air-Bühne auf dem Schlossplatz platziert – wie es sich gehört. Am Ende – das habe ich leider nicht auf einem Foto – hat mir unser Verkehrsminister Hermann das gute Stück wieder die Backstage-Treppe runtergetragen….

Herzliche Grüße Pfarrerin Eva Schury

Alexander aus Unterfranken

08.06.2015

Alexander aus Unterfranken

Hallo Stefan und Kollegen,

Passend zur Jahreszeit: Mein velotraum-Oldtimer, Baujahr 1989 [Rahmen: Extratour, hergestellt von Peter Ronge] Es läuft und läuft… Seit 26 Jahren im Einsatz sind Vorbau (Nitto), Bremskörper (Shimano Cantilever), vorderer Schalthebel mit Umwerfer (Suntour) und Gepäckträger (Racpac, Blackburn-Imitat). Und bis vor kurzem die Pedale (Shimano PD-T100).

Viele Grüße, Alexander aus (inzwischen) Unterfranken

Uwe aus Rödermark

05.06.2015

Uwe aus Rödermark

Guten Tag,
habe mit 60 Jahren meine 1. Radtour, welche über mehrere Stationen ging, erleben dürfen. Durch Internetrecherche kam ich auf Velotraum. Die Ideen, Informationen und Berichte auf der Homepage sprachen mich an. Im März 2015 erhielt ich dann mein erstes, an meine Figur angepasste, Rad. Ein Rad der Marke Velotraum. Nach 2 ½ Monaten Training begann meine Radtour in Bad König im Odenwald. Ich fuhr aus dem Odenwald in die Mainregionen Wertheim > Bamberg > Bayreuth, dann übers Fichtelgebirge nach Hof > Plauen > Zwickau > Chemnitz > Freiberg bis Dresden, dann der Elbe entlang nach Hamburg. Fast 900 km kamen so zustande und 10 Bundesländer wurden bereist. Mein Velotraum lief von der ersten bis zur letzten Minute problemlos, ohne ein technisches Problem, leichtgängig über Asphalt, Schotter und Kopfsteinpflaster. Eine tolle Tour bei der man die vorherrschende Windrichtung im Elbtal durchaus berücksichtigen sollte. Führen ließ ich mich über eine kostenpflichtige App mit dem Namen Komoot. Die Einstellung „Fahrrad mit Schotterwegen“ führte mich oft weg von den Landstraßen, hin zu Wald- und Feldwegen welche ich bevorzugte. Informationen zur Strecke erhielt ich über Kopfhörer, so entfiel das häufige Anhalten mit dem Suchen der richtigen Wege auf Karten etc.

Es war ein tolles Erlebnis

LG Uwe

Heidi + Martin aus Nürnberg

01.06.2015

Heidi + Martin aus Nürnberg

Vorsicht Suchtgefahr! – Nach nunmehr 31.000km möchte ich mal ein lobendes Wort zu unseren Velotraum`s schreiben. Martin war vor 7 Jahren noch ein Fahrradverweigerer, weil nix am alten Rad passte.
Mit keinerlei Ahnung von Fahrrädern zum Pedalkraft in Nürnberg gegangen um der Frau ein neues Rad zu kaufen, hab mir dann auch gleich eines bestellt und weil es den Kontostand doch belastete bin ich dann auch damit geradelt. Dann passierte das, was nicht zu erwarten war: das Fahrrad wurde zum Lebensmittel. Im Laufe der Zeit dann auch über Fahrrad und Technik wieder Informationen gesammelt und ein Lob an Pedalkraft in Nürnberg: Heute würde ich mir dasselbe Rad nochmal kaufen – Nix zuviel und nix zuwenig!
Die Touren werden lang und länger – Berlin – Masuren (2012) und wieder zurück soll noch lange nicht das Ende sein. Baut weiter so tolle Räder für große und kleine Leute, schön dass ihr auch die mit mehr Pfunden auch nicht ohne Fahrrad sitzen lasst!

Danke!

Ein Gruss von Tom aus der guten alten Zeit

15.05.2015

Ein Gruss von Tom aus der guten alten Zeit

Liebe Veloträumer,

im Jahre 1988 war mein erstes Mountainbike ein Specialized RockCombo – von Frank, einem Eurer Mitarbeiter.

Velotraum war damals ein kleines Geschäft, das nur zu bestimmten Zeiten geöffnet war – dabei aber eine der besten Adressen für hochwertige Mountainbikes weit und breit. Eigentlich war ich damals als Schüler schon kurz davor, mir bei einem traditionsreichen Radladen am Stuttgarter Hauptbahnhof ein Peugeot mit irgend einer GS??? zu kaufen. Das Budget gab nicht mehr her, aber mein Gefühl sagte mir, dass ich mit dieser Qualität nicht glücklich werden würde.

Ein Schulkamerad gab mir dann über seinen Vater die Kontaktdaten von jemandem, der ein gebrauchtes Mountainbike verkaufte. Der Preis war fair, aber wesentlich höher als eingeplant. Eine Probefahrt besiegelte unser Schicksal, ich belieh die Einnahmen aus dem Schülerjob fürs nächste Jahr und nahm zwei Wochen später das MTB mit nach Hause. Es war ein weisses Stahl-MTB mit pinkem Dekor und pinkem Sattel. Die Ausstattung war damals nach Auskunft des Verkäufers das beste, was man für Geld bekommen konnte (zum Glück hat er mich nicht angelogen, ich hattte damals nicht viel Ahnung von highend-MTB-Teilen). Also Suntour XC9010 indexierte 7fach-Schalthebel und passendes Schaltwerk, XC9000 Naben, Kurbeln und Lager. Die Bremsgriffe waren kurze Deore XT2, die Bremsen schöne und leichte DiaCompe (ob die damals Suntour-gelabelt waren, weiss ich nicht mehr).

Das Rad war mir eigentlich zu groß, aber ich hatte damit unglaublich viel Spaß und auch etwas Erfolg bei Junioren-Rennen. Irgendwann kamen modernere, leichtere, vermeintlich bessere Räder – und das Specialized musste gehen. Erst viel später fand ich heraus, dass das RockCombo eigentlich für einen anderen Zweck gebaut worden war.

Aus sentimentalen Gründen wollte ich schon seit einigen Jahren wieder ein RockCombo haben. Als mir nun ein gebrauchter Rahmen aus Polen angeboten wurde, stand schnell der Entschluss fest, ihn mit einem Offroad-Drop bar quasi “artgerecht” aufzubauen. Freundlicherweise fand der Verkäufer noch die Originalteile von Steuersatz, Tretlager und Kurbeln. Die Überraschung dann beim Ausbauen: Auf dem Oberrrohr strahlt mich wieder ein “Velotraum”-Aufkleber an.

Grüße aus der Schweiz – Tom