Velotraum: »Stimmigste Optik – steifstes Fahrwerk«

28. März 2009  |

Zehn Top-Trekkingräder hatte die Aktiv Radfahren zum Test in der Ausgabe 4/2009 versammelt.

Und bei diesem formulierten Top-Anspruch sollte es daher nicht überraschen, dass sechs von zehn Testkandidaten mit der Höchstnote »Überragend« benotet wurden.

Eigentlich hätte unser Testrad ja viel besser in den Reiseradtest im Heft zuvor gepasst, aber aus welchen Gründen auch immer sind wir mit diesem astreinen Hardcore-Reiserad im Testfeld für Top-Trekkingräder gelandet.

Regelmäßige Besucher der Velotraum-Seite werden in dem Testrad unschwer das Fahrrad für Naturfotografen erkennen, dass durch den relativ kurzfristig anberaumten Testtermin zum Testrad umgestrickt wurde.

Vor diesem Hintergrund sind wir natürlich mit dem Testergebnis mal wieder hoch zufrieden, denn das Urteil hätte auch »Thema verfehlt« lauten können. Nur, wo fängt das Reiserad an und wo hört das Trekkingrad auf…

Nicht ganz nachvollziehen können wir, warum allein bei Velotraum der Preis thematisiert wurde. Bieten wir doch bei vergleichbarer oder sogar höherer Qualität eindeutig mehr kundenbezogene Individualität und somit mehr Potential für ein wirklich passendes Produkt. Aber vielleicht lag es ja nur daran, dass wir erstmals das teuerste Rad im Test hatte, oder der Redakteur Freudentränen meinte ;-)

Der Preis des Testrads, basierend auf dem Ausstattungsvorschlag »9« (2.960,00 EUR), begründet sich in Extras wie Grizzly CSS-Felgen (140,00 EUR), zwei Gepäckträgern in Rahmenfarbe (60,00 EUR), Brooks-Sattel (56,00 EUR), dem Plus-Rahmen (80,00 EUR), Tara Lowrider (63,00 EUR) und Nabendynamo und Rohloff in Schwarz (80,00 EUR). Damit wird klar, dass wir zwar das teuerste Rad im Testfeld hatten, aber eben auch das am besten ausgestattete…

Und dann hätten wir noch einen klitzekleinen Wunsch an die Testredaktion: Bitte, bitte in Zukunft die Lenkerhörnchen nicht mehr so grauslich nach oben stellen. Das ist sowohl ergonomisch, als auch visuell ein Schönheitsfehler.

Wie es sein soll zeigt das Foto unten.

Aber nun genug gemeckert. Auch wenn einzelne Besucher der Velotraum-Seite die Aktiv Radfahren nicht so mögen, das aktuelle Heft schafft es mal wieder die unglaubliche Buntheit und Vielfalt der Fahrradwelt zu präsentieren. Eine ganze Reihe von wirklich interessanten »Exoten« werden vorgestellt und da kann man auch mal über die häufig anzutreffenden Mega-Superlative hinweg schauen ;-)

Kommentare

  1. Björn aus PB am 28. März 2009:

    Bei den Angaben zu den verfügbaren Größen ist ein kleiner Fehler unterlaufen, oder?

  2. Stefan Stiener von Velotraum am 28. März 2009:

    Hallo Bjorn,
    Du meinst wahrscheinlich die Angabe »XXL, XXL«. Da hast Du natürlich recht, den Plus-Rahmen gibt es nicht zweimal in XXL sondern in XXL und der Größe dreiXL, unserer Lösung für Zweimeter-Fahrer.

Ihr Kommentar