Eurobike 2010: Hurraaaaa…

29. August 2010  |

Vom 1. bis 4. September trifft sich in Friedrichshafen am Bodensee mal wieder die Fahrrad-Welt im wahrsten Sinne des Wortes.

Für uns ist der Messeauftritt – nach einer erfolgreichen und kräftezehrenden Saison – eine Übung zwischen Last und Lust. Wobei unsere typische Eurobike-Stimmungs-Kurve in aller Regel von »was machen wir bloß hier« am Aufbautag, auf »mal wieder der Hammer« am Schlusstag stark ansteigt ;-)

Auge in Auge

Das hat vor allem mit den vielen guten Begegnungen zu tun, die wir auf der Messe haben und die für uns immer mehr zum eigentlichen Mittelpunkt des Ganzen werden. Der konzentrierte Austausch mit Herstellern, Händlern, Journalisten, Kunden, Endverbrauchern, Verbänden ist Inspiration und Vertrauensbildung pur. Man ist zwar über die Distanz permanent in Kontakt, aber die persönliche Begegnung ist einfach durch nichts zu ersetzen.

Als Neuheiten-Messe und Produktschau ist die Messe natürlich ebenfalls eine wichtige Institution. Allerdings finden nicht nur bei uns Innovationen kontinuierlich statt und es ist mehr Zufall bzw. etwas gesteuert, wenn’s von der Terminplanung zur Messe passt. Um aber einen sehr umfassenden Eindruck von der Branche als Ganzes zu bekommen, ist die Monster-Messe mit über 1.000 Ausstellern unverzichtbar. Leider bleibt uns selbst zu wenig Zeit, um ausführlich auf Entdeckungstour zu gehen, allein die ersten drei Tage sind mit Terminen dicht gepflastert.

Velotraum, und so ziemlich alle unsere Mitbewerber, findet Ihr in der Halle A2, die Velotraum-Standnummer lautet: A2-312. Der Publikumstag ist Samstag der 4. September. Für Fahrradliebhaber, die sich eine besonders große Dosis Fahrradwelt mit vielen, vielen Gleichgesinnten reinziehen wollen, ein Muss ;-)

Die Öffnungszeiten im Weil der Städter Betrieb sind in der Eurobike-Woche stark reduziert: Dienstag bis Freitag ist von 14:00 bis 18:30 Uhr geöffnet. Am Samstag ist geschlossen, denn da werden dann alle Veloträumer in Friedrichshafen sein.

Hallenplan der Halle A2 als Download.

Ihr Kommentar