Eurobike-Vorboten: Mehr Licht und Energie für die digitalen Spielzeuge

20. August 2012  |

Die wichtigste und größte Fahrradmesse EUROBIKE steht vor der Tür und die Fahrradwelt zeigt ihre Neuheiten.

Als Vorgeschmack schon mal eine für unser Dafürhalten herausragende Neuentwicklung: der neue Busch & Müller-Scheinwerfer »Luxos«.

Der neue Scheinwerfer ist sicht- und spürbar größer und schwerer geworden, bietet aber dafür eine Fülle von neuen und sinnvollen Eigenschaften.

  1. So wurde die Ausleuchtung erheblich verbessert. Wie man an den Leuchtbildern sehr schön sehen kann, bleibt die Ausleuchtung im Zentrum ungefähr vergleichbar, allerdings ist das ausgeleuchtete Feld deutlich breiter.
  2. Bei angeschlossenem Rücklicht zeigt eine Kontrolldiode im Schalter die ordnungsgemäße Funktion des Rücklichts an – das ist sowohl clever wie smart.
  3. Es wird eine Option für ein »Kurvenfahrlicht« geben, sprich bei niedrigen Geschwindigkeiten werden zusätzliche, seitlich abstrahlende Leuchtdioden aktiviert.
  4. Eine weitere Option wird ein »Lichtbooster« sein. Mittels Knopfdruck am Lenker kann die Lichtstärke kurzfristig deutlich erhöht werden. Salopp ausgedrückt, eine Art Aufblendlicht fürs Fahrrad.
  5. das aus unserer Sicht wichtigste Merkmal ist jedoch die Ladebuchse (Chinchstecker) für Smartphones und GPS-Geräte. Es wird also in naher Zukunft kein zusätzliches Gerät (wie E-Werk, The Plug) mehr benötigt, um die digitalen Spielzeuge zuverlässig während der Fahrt mit Strom zu versorgen. Angesichts der stark zunehmenden Relevanz von Navigationsgeräten eine feine Sache (keine Sorge, für alle die wenigsten beim Radfahren Ruhe von der digitalen Welt suchen wird es weiterhin die technischen Kleinode von SON geben)

Natürlich hat soviel Technik ihren Preis: der Luxos wird je nach Ausführung zwischen 129,00 und 199,00 € kosten. Klingt erstmal viel, ist aber erheblich günstiger als eine Kombination von Premium-Scheinwerfer und Ladegerät. Ob alles dann auch so funktioniert wie in Aussicht gestellt, können wir noch nicht beurteilen, da unser Messemuster nur ein Demo-Modell ist. Allerdings sollen die ersten Luxos-Scheinwerfer schon im Herbst lieferbar sein. B+M auf der Eurobike: Halle A4, Stand 401.

Velotraum auf der Eurobike 2012

Auch wir werden auf der großen Fahrrad-Party am Bodensee wieder dabei sein, wie immer in der Halle A2, Stand 309. Eigentlich war für dieses Jahr ein reiner Präsenzauftritt (uns gibt es auch noch) geplant, mit wenigen Detail-Neuheiten. Inzwischen sind dann doch ein paar weitere Ideen im Entstehen. Ob alles bis zur Messe »fertig« wird, steht noch ein wenig in den Sternen…

Kommentare

  1. Dunkeltourer am 24. August 2012:

    Ich denke, da haben viele drauf gewartet:
    auf den größeren Scheinwerfer die meisten, mache auf auf die Ladefunktion und wenige auf die Aufblendfunktion. Interessant wäre zu wissen wie lange die Funktioniert, ob als Fernlicht oder nur als Warnlicht.
    Danke für die frühe Info!

  2. Martin Lingg am 7. September 2012:

    Die Rücklichtüberwachung habe ich seit 2 Jahren immer wieder als Verbesserungsvorschlag bei B&M eingereicht. Ich finde es klasse, dass das umgesetzt wird.
    Gerade bei Rädern die mit viel Gepäck beladen sind kann man die Funktion kaum per Schulterblick (oder eher Achselblick) überprüfen.
    Es geht nicht um ein defektes Rücklicht. Seit der Led ist das weniger kritisch. Es geht um die Verkabelung dorthin. Leider bieten uns hier auch die Rahmenhersteller kaum Lösungen für eine zuverlässige Verkabelung.
    So habe ich das Rücklichtkabel am Rad meiner Frau am Schaltzug der Alfine befestigt und so nach hinten gelegt. Entweder das Fahrradschloss oder der Fahrradträger des Autos hat den Schaltzug verschoben sodass das Kabel vorne verkürzt war. Irgendwann hat das Kabel dann beim Rangieren vorne am Cyo ausgeknöpft. Meine Frau kam bei Dunkelheit ohne funktionierendem Rücklicht nach Hause. Ich halte es für sehr gefährlich wenn man im Glauben ist dass das Rücklicht funktioniert, man aber tatsächlicht bestenfalls nen Refkektor hat.

    Die Ausleuchtung, die Boostfunktion und die Ladevorrichtung sind innovativ. Die Rücklichtüberwachung aber lebensrettend wie Gurt und Kopfstütze im Auto.

    Ich fordere die Rücklichtüberwachung nicht nur für die Topmodelle! Das muss bei guten Rädern zum Standard werden.

  3. Guntram am 7. September 2012:

    Überwachung vermisse ich auch; Frage ist jedoch, wie diese Überwachung technisch realisiert wurde. Mich würde das interessieren. Da ich jedoch BUM nicht mehr verwende, habe ich von der ÜW sowieso leider nix. Ich habe nach BUM und Edelux nun den Weg zur Supernova E3 triple gefunden; auch wenn sie offiziell nicht zugelassen ist für den öffentlichen Straßenverkehr, verwende ich sie doch, etwas tiefer nach unten gestellt. Diese übertrifft alle LEDs in Helligkeit und Ausleuchtung enorm. BUM jedoch, als innovativer und kundenfreundlicher Hersteller, muss man loben.

  4. Ralf aus Hannover am 9. September 2012:

    Die Rücklicht-Überwachung registriert vermutlich den fehlenden Verbraucher an den Rücklichtkontakten des Scheinwerfers, es fließt kein Strom, der Widerstand ist unendlich hoch.
    Ja, in der Praxis kann die Rücklicht-Überwachung zu etwas mehr Sicherheit führen, da man sich ja nicht ständig umsieht. Momentan sollte der sicherheitsbewußte Radler vorm Losfahren bei Dunkelheit das Vorderrad in Drehung versetzen und das Rücklicht überprüfen, mache ich aber auch fast nie.
    Vielleicht entwickelt sich der Scheinwerfer zur Elektronikzentrale am Fahrrad, mit eingebautem Tacho etc. Dann könnten jedenfalls die lästigen Tachobatterien überflüssig werden. Bei sehr niedriger Drehzahl beim Schieben erzeugen Nabendynamos ein Lichtflackern. Man sollte mal prüfen, ob dieses Pulsieren den Tachosensor ersetzen kann.

  5. Schmagoigel am 14. September 2012:

    @4 Nabendynamos sollten bei openBiCo als Pulsgeber dienen. Leider ist dieses geile Projekt sehr leise geblieben, wahrscheinlich verwaist. Damals noch vielversprechend: openBiCo bei CRE – http://cre.fm/cre115

  6. Clemens am 27. Oktober 2012:

    Hier noch eine komplett neue Idee aus den USA zur Interpretation von Licht & Rad. Sicher nicht StVO-konform, but who cares? ;-) Sogar schon aus der Prototypen-Phase erwachsen und man kann die Dinger tatsächlich kaufen: http://revolights.com

  7. Hans am 8. November 2012:

    Gibt es zwischenzeitlich schon einen konkreteren Liefertermin für die Stahlgabel SL? Ich möchte sie, wenn dann lieferbar, mit TUBUS DUO-(durchgehenden) Anschraubhülsen. Wird das auch möglich sein?
    Gruß

  8. Stefan Stiener von Velotraum am 8. November 2012:

    @ Hans,
    es gab leider Verzögerungen auf die wir keinen Einfluss hatten… Allerdings haben wir heute ein paar Gabeln per Flugfracht bekommen und davon sind noch einige Exemplare frei. Öse für Duo ist jedoch nicht möglich.

Ihr Kommentar