Geänderte Preislisten und neue Rahmen-Steifigkeitswerte

12. Juni 2010  |

Nicht nur der schwindsüchtige Euro-Kurs verlangt nach neuen Verkaufsunterlagen, zur Saisonmitte gibt es auch ein paar weitere Neuheiten und Änderungen.

Apropos – die Preiserhöhungen fallen im Moment noch sehr moderat aus, da die tagtäglich bei uns eingehenden Preissteigerungen noch nicht mit voller Wucht durchschlagen.

Velotraum-Konzept: Die wichtigsten Änderungen

Preise Bei den Ausstattungsvorschlägen 1, 2, 3, 6, 8, 9, 10 haben sich die Endpreise nur leicht erhöht, trotz Euro-Schwindsucht. Allerdings sind wir leider nicht gefeit vor weiteren Preisanpassungen.

Felgen Nach nicht ganz zufrieden stellenden Erfahrungen bei der Verarbeitung der Mach-1-Felgen (vor dem Verbauen mussten zu viele aussortiert werden), verwenden wir wieder Exal-Felgen und hoffen, dass sich die Lieferzuverlässigkeit der Belgier in Zukunft verbessert… Standard ist die Exal MX-19, eine 560 Gramm leichte, einfach geöste Felge, die wir für Systemgewichte bis 130 Kilogramm und »normale« Belastungen empfehlen. Für höhere Belastungen empfiehlt sich die SP-19. Doppelt geöst und mit einem Gewicht von 650 Gramm steckt sie auch höhere Belastungen weg.

Lenker, Vorbau »No Logo« – war ein Grund von den bewährten Ritchey-Lenkern und Vorbauten auf X-Tasy Lenker und Vorbauten ohne Logo zu wechseln. Schwerwiegender war jedoch, dass Ritchey nur noch Vorbauten mit 6 Grad Steigung herstellt sowie Lenker mit 31,8 Millimeter Klemmmaß (Durchmesser). Die dadurch entstehenden dünnen Lenker-Wandstärken sehen wir – wie auch andere Brancheninsider – als echtes Handikap.

12-Grad-Lenker Wahlweise ist unser Standard-Lenker – der X-tasy 6061 – in 6° oder 12° Biegung wählbar.

Cane Creek in 31,6 mm Für große und schwere Fahrer gibt es nun die »LT« mit einem Durchmesser von 31,6 Millimeter. Das bedeutet, dass die Stütze ohne Reduzierhülse montiert werden kann. Allerdings hat sich die Stütze auch um 10 Euro verteuert. Weitere Preiserhöhungen sind nicht ausgeschlossen.

Sugino-Kurbel mit 165 mm Endlich können wir, zumindest bei Rädern mit Nabenschaltungen, wieder Kurbeln mit 165 Millimeter Länge anbieten. Damit wird auch unser zweiXS-Rad für kleine Leute nochmals runder.

Direktkontakt Die steckerlose Verbindung von SONdelux- Nabendynamo und Scheinwerfer findet sich nun ganz offiziell in den Wahlmöglichkeiten.

Cyo Nahfeld Wahlweise gibt es den B+M Cyo nun mit Rückstrahler und Nahfeld-Ausleuchtung.

»Disc-only« Für Leute, die bei der Verwendung von Scheibenbremsen keine überflüssigen Anlötteile am Rahmen haben möchten, entfernen wir auf Wunsch und mit großer Sorgfalt die Bremssockel der Felgenbremse. Die Lieferfristen verlängern sich dadurch um ungefähr zwei Wochen.

Bitte hier lang zu den überarbeiteten Ausstattungs- und Preislisten.

Neue Steifigkeitswerte für den »Speedster«. Rekord-Steifigkeitswerte für die Modelle »cross crmo« und »cross crmo EX«

Mit einer kleinen Verspätung haben wir die Lenkkopfsteifigkeit beim neuen Speedster-Rahmen »SP-100« sowie den modellgepflegten cross crmo und cross crmo EX Modellen beim Prüfinstitut Zedler messen lassen.

Dabei gab es eine kleine, wenn auch erhoffte Überraschung. Die Lenkkopfsteifigkeit unserer Stahlrahmen liegt inzwischen bei 124 Nm/° (bisher 117 Nm/°). Das ist ein phantastischer und wahrscheinlich sogar ziemlich einmaliger Wert für einen Stahlrahmen. – Leider machen ja andere Hersteller darüber keine nachprüfbaren Angaben. Für uns völlig unverständlich, denn eine möglichst hohe Lenkkopfsteifigkeit ist Grundvoraussetzung für Fahrsicherheit und Fahrpräzision. Bei reinen Sporträdern (MTB/Rennrad) gehört eine hohe Lenkkopfsteifigkeit heute zum Standard, und diese Räder werden ohne Gepäck gefahren…

Auch die Werte für den SP-100-Rahmen sind mit 115 Nm/° hervorragend und unterstreichen die vielseitige Nutzbarkeit unseres Sportrad-Konzepts, mit und ohne Gepäck.

Speziell Stahlrahmen-Traditionalisten werden jetzt zwar wieder heftig mit dem Kopf schütteln und indigniert auf die vergleichsweise dicken Rohre, das hohe Gewicht und den fehlenden Flex der Velotraum-Stahlrahmen verweisen… – aber das ist völlig okay, jedem seine Wirklichkeit. Wer jedoch auf der Suche nach relevanter und weiterführender Information ist, kann einfach mal hier reinklicken: Testsieger dank Rahmensteifigkeit.

Kommentare

  1. immer wieder was neues;-) am 13. Juni 2010:

    Hallo,

    Interessant und verständlich, was sich alles schon wieder ändert.
    Persönlich hab ich festgestellt, das dass SKF BAS600 in der normalen 113mm Version sehr sehr schwer erhältlich bzw. fast überall ausverkauft ist.
    Wird das Lager noch hergestelllt? Habt Ihr wieder rechtzeitig Restbestände sichern können?
    Würd mich mal interessieren, was danach als Lager angeboten wird. Persönlich fahre ich das Token, wäre eine interessante Option für die leichten Alu Veloträume.

  2. Adrian aus Köln am 13. Juni 2010:

    Wie ich lese sind die “modellgepflegten” Cross CrMo Rahmen nun noch steifer geworden. Ja, hier unterscheidet sich VT wirklich positiv von vielen Konkurrenten! Frage: woraus besteht die “Modellpflege”? Und in Sachen Preiserhöhungen: werden die Rahmen auch teurer?
    @ 1.) Die vielgerühmten SKF BAS-600 Innenlager werden wohl mangels – für einen Hersteller wie SKF – ausreichender Nachfrage nicht mehr produziert. Sie kamen wohl auch zu spät auf den Markt und wurden miserabel vermarktet! Man kann auch im Internet nur noch sehr wenige Exemplare in tlw. obskuren Ausführungen (z. B. JIS 4-Kant, ITA-Gewinde) finden. Ich habe mir für meine vielen Räder eine “eiserne Reserve” von vier JIS/107 mm (für XTR FC-M900) und ein JIS/110 mm (für XT FC-M750) in den Keller gelegt, die ich wohl nie aufbrauchen kann….

  3. immer wieder was neues;-) am 13. Juni 2010:

    @adrian,

    Diese obskuren Ausführungen sind mir bekannt. Die von Vt vermutlich verbaute Version wird aber 113mm, JIS und BSA Gewinde sein. Dies müsste jedenfalls die 54er Kettenlinie zusammen mit der Sugino XD ergeben….
    Restbestände?
    Ich sammel auch gerne, aber bei den Innenlagern war ich zu spät. Kann dafür mit 2 Sätzen HS 66 Bremshebeln dienen;-)

  4. Stefan Stiener von Velotraum am 13. Juni 2010:

    @ immer wieder was neues,
    die von uns verwendete Lagerlänge beträgt 121 mm. Während der letzten zwei Jahre war der Nachschub, trotz anders lautender Gerüchte, kein Problem und Mitte des Monats erfahren wir von SKF, wie und ob es in Zukunft mit dem BAS600-Lager weitergehen soll.

    @ Adrian,
    Die bisherigen Steifigkeitswerte stammten noch von unseren Stahlrahmen mit einem 31,8mm-Sitzrohr. Seit einem Jahr beträgt der Durchmesser 34,9 mm und diese Änderung ist für die höhere Steifigkeit verantwortlich.

    Die Rahmenpreise bleiben vorerst unverändert. Wie sich die Situation jedoch bis zum Eintreffen der nächsten großen Lieferung Anfang 2011 darstellen wird, das lässt sich beim besten Willen nicht vorhersagen.

  5. immer wieder was neues;-) am 13. Juni 2010:

    @Stefan Stiener,
    interessant, dass Ihr die 121mm Version verbaut. Warum hab ich mit 113mm Innenlager am VT genau die 54er Kettenlinie? Ich verwende das Kettenblatt auf der 3. Position ganz außen.
    Fragende Grüße,

  6. immer wieder was neues;-) am 13. Juni 2010:

    Achja, fahre ebenfalls Sugino XD, 42 TA Kettenblatt und 15er Ritzel.

  7. Wolfram Winkler am 14. Juni 2010:

    Werden die Preise denn auch wieder gesenkt, wenn der Euro steigt?

  8. Hans am 14. Juni 2010:

    Das BAS600 (Vierkant, 121 mm) ist erhältlich. Man muss nur mit Zähigkeit den Lieferanten (der behauptet, dass es nicht mehr produziert wird (weil er es nicht in seiner Liste führt)) gegen den Hersteller (der behauptet, dass es noch lieferbar ist) ausspielen. So habe ich vor Kurzem 2 solcher Lager (nach entsprechender Vorarbeit, wie oben beschrieben) über Radschlag doch erhalten. Und erfreulicherweise sogar noch deutlich billiger als von VT…SORRY. Nun habe ich 3 Stück davon und bin gut versorgt :-)

  9. Hans am 14. Juni 2010:

    Eines verstehe ich nicht:
    Warum ermittelt man nur die Steifigkeit des Lenkkopfes?
    Mich würde genauso die Steifigkeit in Längsachse interessieren. Oder kann man da rückschließen?

  10. Stefan Stiener von Velotraum am 14. Juni 2010:

    @ immer wieder was neues,
    die Erklärung ist einfach, unsere Kurbeln haben eine Kettenschutzscheibe und das Kettenblatt ist auf der zweiten Position montiert.

    @Wolfram,
    schwer zu sagen, da sich immer mehrere Faktoren wie Rohstoffpreise, globale und lokale Marktsituation, Inflation, Wechselkurse usw. überlagern.

    @ Hans,
    genau, mit der Lenkkopfsteifigkeit wird festgestellt, wie verwindungssteif der Rahmen über die Längsachse ist.
    »Die Steifigkeit eines Rahmens im Lenkkopf ist entscheidend für den Fahreindruck und die Sicherheitsreserve eines Rades in schwierigen Fahrsituationen. Die beim Prüfinstitut Zedler ermittelte Lenkkopfsteifigkeit zeigt an, wie spurtreu sich ein Rad verhält, wenn es durch Gepäck, Fahrbahneinflüsse, Windböen oder den vor Kälte zitternden Fahrer angeregt wird. Hohe Messwerte bedeuten hohe Sicherheit gegen ungewolltes Aufschaukeln (Lenkerflattern) und vermitteln Präzision – vor allem bei hohem Tempo.« (Quelle Dirk Zedler)

  11. immer wieder was neues;-) am 14. Juni 2010:

    Vielen Dank Herr Stiener, soetwas habe ich mir dann fast gedacht;-)

  12. Adrian von Borcke am 14. Juni 2010:

    Nun bin ich wieder mal etwas verwirrt: beim Cross CrMo wird nun nur noch – der sehr gute – Wert für die Lenkkopfsteifigkeit angegeben. Bei den anderen VT-Rahmen werden aber immer noch zwei Werte (z. B. Cross 7005 EX Plus: 136/148 Nm/°!!!) angegeben. Wofür steht der zweite Wert, und was wäre dieser zweite Wert für den aktuellen Cross CrMo Rahmen?

  13. Stefan Stiener von Velotraum am 14. Juni 2010:

    @ Adrian,
    der zweite Wert steht im Moment noch für die Tretlagersteifigkeit, die wir inzwischen nicht mehr messen lassen, da sie – quasi als Abfallprodukt der hohen Lenksteifigkeit – immer über alle Zweifel erhaben ist und zudem nichts zur Fahrstabilität beiträgt.

    Sobald wir für die restlichen Velotraum-Rahmen neue Werte haben, werden diese nach und nach geändert.

  14. Hans aus LA am 26. Juli 2010:

    Warum verarbeitet VT eigentlich keine Mavic-Felgen?

  15. Stefan Stiener von Velotraum am 27. Juli 2010:

    @ Hans aus LA,

    in aller Kürze: schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit mit aufplatzenden Felgen, schwierige Zusammenarbeit und ein Portfolio auf Seiten von Mavic, dass nur im Leichtbau-Bereich zu unseren Anforderung passt. Mavic hat zwar ein wirklich hohes Fertigungs-Know How, ist aber sehr, sehr sportlich ausgerichtet und verzichtet zum Beispiel völlig auf Angaben zur Belastbarkeit (System-, oder Fahrergewicht).

  16. Philipp Bodega am 6. Februar 2011:

    Hallo Stefan

    Der VT-Virus hat mich wieder, ich werde mir demnächst wohl ein Speedster zusammenstellen lassen – hoffentlich krieg ich’s noch dieses Jahr… ;-)?

    Eine Frage bzgl. der Räder:
    Ich wiege (noch) 88kg und denke, dass die DT XR 425 nicht unbedingt die richtige Wahl sind. Da ich aber unbedingt den SON Nabendynamo will, kommt nur die Variante SP1 in Frage. Eure Preisliste sieht die Rigida Grizzlys (oder eine ähnlich robuste Felge um die 500g) für diese Variante aber nicht vor, warum denn nicht? Spricht doch wenig gegen so eine Kombination, oder?

    Danke und sportliche Grüsse aus Bern
    Philipp

  17. Philipp Bodega am 6. Februar 2011:

    …kleiner Nachtrag: ich sehe gerade, dass es den SON Dynamo ja auch als Disc-Version gibt. Dann dürfte die Kombination von eurem Sp2 mit SON Dynamo ja doch möglich sein, oder (und für mich das Problem gelöst.)?
    Sehe ich das richtig ?

    Grüsse, Philipp

  18. Stefan Stiener von Velotraum am 7. Februar 2011:

    @ Philipp,

    warte bitte noch ein gute Woche, bis die neuen Speedster-Preise online gehen. Dann beantworten sich Deine Fragen vollends von selbst.

    Nur soviel: Die Grizzly-Felge ist leider bis auf weiteres und seitens des Herstellers nicht mehr lieferbar. Die DT 425 eignet sich durchaus bis 90 Kilogramm Körpergewicht. Allerdings ohne Gepäckreserven!

Ihr Kommentar