Häutungen – oder: Ein Jahr im neuen Velotraum-Gebäude

11. März 2009  |

In der Rückschau wird es deutlich, es war mehr als nur ein Umzug in ein neues und größeres Gebäude.

Denn wir haben nicht nur unsere alte, unpassende Gebäudehülle abgestreift und durch eine Neue ersetzt. Die Erneuerungen und Häutungen haben in kürzester Zeit alle Bereiche erfasst.

Diese Dynamik hatten wir so nicht erwartet, erwischte uns auf dem falschen Bein und da gab es zwischendurch schon mal Durststrecken…

Jetzt, nach einem Jahr sind wir quasi hineingewachsen in die neue Kragenweite, haben uns in unendlich vielen Bereichen neu strukturiert und organisiert und das Ganze fühlt sich inzwischen mehr wie ein gut gelungener Maßanzug an.

Sprich, wir fühlen uns sehr wohl und sind überzeugter und gewisser denn je, mit dem Neubau und der damit verbundenen Neuaufstellung von Velotraum das Richtige getan zu haben.

Zum Saisonauftakt haben wir – soweit dies der Fluss des Lebens im Allgemeinen und die anarchischen Gesetze der Fahrradbranche im Besonderen ermöglichen – alles fest im Griff, alles komplett lieferbar und sind voller Tatendrang und Zuversicht. Und wann konnten wir das schon mal verkünden ;-)

Ach ja, mit etwas Glück können wir demnächst eine schöne und sehr ungewöhnliche Bildergalerie über den Velotraum-Mikrokosmos auf unsere Homepage stellen, allerdings erst, wenn die dazugehörige Firmenreportage im »…-Magazin« erschienen ist ;-)

Ihr Kommentar