Neues Standard-Pedal und neue Preise

8. Juni 2015  |

Seit einer gefühlten Ewigkeit war das »VP196« unser Standardpedal. Erheblich geringere Halbwertszeiten haben – wechselkursbedingt – die Preise.

Manchmal braucht’s einfach seine Zeit, bis man sich aufrafft von »ganz okay« zu »gut« zu wechseln. Auch mit unseren sehr moderaten und nur punktuellen Preiserhöhungen haben wir uns Zeit gelassen.

Kleine Preiserhöhung

Während so mancher Anbieter die Preise um fünf bis zehn Prozent erhöhen musste, kommen wir mit vergleichsweise kleinen Korrekturen zurecht – zumindest bis zur Eurobike. Der Grund liegt schlicht in einem großen Warenlager, das überwiegend noch zu günstigen Kursen erworben wurde und windfall profit entspricht nicht unserer Vorstellung von fairen Preisen.

Konkret bedeutet dies, dass sich beim Velotraum-Konzept nur die Aufpreise für die XT-Kurbeln und die Cane Creek-Sattelstützen geändert haben. Dafür bekommen alle Kettenschaltungsräder in Zukunft eine XT-Kette (HG-95) ohne Aufpreis.

Fast die gleiche Situation haben wir beim Speedster, allerdings steigt hier der Grundpreis des Speedster SP-1 um 90,00 €.

Einzig beim Tandem sind die Preise gewissermaßen explodiert, insbesondere der Rahmen ist um über 30 Prozent teurer geworden. Bei diesen Spezialrahmen können die Rahmenbauer inzwischen den Preis diktieren, da es keine Alternativen gibt.

Pedal-Wachablösung – VP198C ersetzt VP196

Man ist als Manufaktur-Hersteller ja immer gottfroh, wenn man auf bewährte und zuverlässige Komponenten zugreifen kann. Jeder Wechsel ist ein Risiko, denn neue oder nachfolgende Produkte werden nicht immer besser… Das gilt insbesondere für die weniger beachteten Komponenten wie z.B. Felgen, Speichen und Pedale.

Daher haben wir auch lange darauf verzichtet, das haltbare und leichte VP196 gegen ein besser geeignetes Modell zu ersetzen. So bewährt das VP196 auch ist, eigentlich bietet es für normales Schuhwerk oft eine etwas kleine Aufstandsfläche. Zudem ist es nicht symmetrisch ausgeführt. Ober- und Unterseite sind nicht identisch, denn die ursprüngliche Bestimmung des VP196 war, in Verbindung mit Haken und Riemen benutzt zu werden.

Das VP198C hat dieselbe bewährte Achsen- und Lagerausführung wie das VP196, aber eine deutlich größere Standfläche und beide Pedalseiten sind völlig symmetrisch. Trotz seiner großzügigen Abmessungen wiegt das Pedal-Paar nur 325 Gramm und bleibt auch vom Aussehen zurückhaltend. Für Schuhe mit dünnen und empfindlichen Sohlen ist das VP198C natürlich nicht die optimale Wahl und auch die Ausführung der Pedalreflektoren ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Dafür gibt es ja noch das Ergon PC2 in unseren Wahlmöglichkeiten. Das PC2 gibt es in Small (bis Schuhgröße 42) und Large (ab Schuhgröße 43).

Kommentare

  1. DerPedalist am 10. Juni 2015:

    Alternativen

    extrem robust und leicht:
    http://www.singlespeedshop.com/Singlespeed—-Fixed-Gear/Pedalen—-Zubehoer/Rennrad——Bahnpedale/MKS-Compact-Plattformpedale.html

    extrem robust, leicht und flexibel:
    http://www.singlespeedshop.com/Singlespeed—-Fixed-Gear/Pedalen—-Zubehoer/Rennrad——Bahnpedale/MKS-Compact-Ezy-Clip-On-Pedale.html
    Noch kein Pedal hat bei mir so lange gehalten, wie dieses.

  2. JapanPedal am 11. Juni 2015:

    DerPedalist gibt einen interessanten Hinweis. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt:

    MKS Compact Ezy Clip-On Pedale.

    Erlaubt durch die MKS Clip-On Kupplung ein schnelles Demontieren der Pedale, z.B. für den Transport

    oder für die unkomplizierte Nutzung der Pedale an mehreren Fahrrädern

    Gewicht nur 302g

    Made in Japan

  3. DerPrdalist am 12. Juni 2015:

    Habe die MKS Compact Ezy Clip-On Pedale schon ca. 50T Km in Gebrauch. Die sind innen gleitgelagert und außen kugelgelagert. Insbesondere das Gleitlager hat eine unglaubliche Standfestigkeit. Üblicherweise laufen diese Gleitlager oval aus und sind dann irgendwann nicht mehr dicht. (Simmering an der Pedalinnenseite). Diese sind immer noch in Bestzustand, alle hochwertigen Vorgänger haben nicht die Hälfte dieser Laufleistung erbracht. Die Kugellager und Simmeringe kann man ggf. tauschen. Das sind Industrienormteile. Macht bei dem Preis der Pedale auch Sinn. Ich habe sie ursprünglich ausgewählt, weil eben Leicht und Flexibel (Transport, PKW, Bahn,..). Billig sind sie aber nicht gerade. Für einen VT-ler aber ok.

Ihr Kommentar