Pedelec-Schmunzelrekord…

10. November 2017  |

Velotraum-Kunden sind mitunter im positiven und bereichernden Sinne »speziell« und fahren mit einer Akku-Ladung 1.500 Kilometer weit…

Den nachfolgenden Bericht erhielten wir von Günter P. aus BB. Damit auch die Velotraum-Gemeinde mit-schmunzeln kann, haben wir uns flux die Erlaubnis zur Veröffentlichung eingeholt.

Schmunzelrekord…

…oder wie durchgeknallt muss Mann sein, mit einer Akku-Ladung 1500 Kilometer zu radeln.

Zugegeben, da waren auch 335 Radkilometer auf dem Etschtalradweg dabei…mehr eine Rekuperationsteststrecke als eine Herausforderung für E-Antrieb.

Nicht wegen der stolzen Männerbrust…, es hat einfach mal Spaß gemacht auszuprobieren wo bei einem Fahrrad dieser Gewichtsklasse meine Grenzen sind. Mein Fahrrad: ein VK3E, tolle Laufeigenschaften, gepaart mit super Schaltung und vor allem passt das »Ergonomische Dreieck« respektive Sitzposition.

Nach diesen energiesparenden 1500 E-Radkilometern verweise ich mit einem gewissen Augenzwinkern auf die Restkilometeranzeige 69 (ECCO)… Aber Mann muss ja nicht übertreiben um sich auszumalen was noch möglich gewesen wäre und ich habe trotzdem mal wieder »vollgetankt«.

Ich habe schon längst aufgehört – und lasse mich auch nicht mehr anstecken – mit E-Radlern um die Wette zu fahren… So muss Mann es halt schon auch mal ertragen können, dass Mann z.B. an der »Holzgerlinger-Steige« mitleidig gefragt wird: »Isch dei Akku leer«?

Die so locker Vorbeiziehenden – häufig jenseits von 70-zig Lebensjahren ereilt dann im »E-Vorbeiflug« meine Standartantwort mittlerweile entspannt: »Noi i fahr Fahrrad«. Auf der »Buckelestour Hohenlohe« muss Mann dann halt auch mal in Würde sein VELOTRAUM schieben und dabei die grandiose Landschaft genießen.

Schön, dass die „VELOTRAUM-Familie“ so bunt ist.

In diesem Sinne…
herzliche Grüße vom Günter P. aus BB

Ihr Kommentar