Tubular Bells – Retrobimmel und Preisgeklingel

7. Oktober 2015  |

Na gut, ein stilprägendes Glockenspiel, wie das 1973er Album Tubular Bells von Mike Oldfield, bieten die Crane Bells aus Japan nicht. Auch dann nicht, wenn man sich gleich alle vier Varianten – ach, sind die schön – an den Lenker schraubt…

Allerdings: Für Liebhaber feiner, mechanischer Fahrrad-Preziosen ist das neuste Modell der Japaner eine charmante Alternative zu den mehr oder weniger bewährten Standard-Bimmeln.

Besonders angetan hat es uns der neuste Zuwachs in der Crane Bell-Family, die minimalistische »Crane Bell Co E-Ne«. Die feine Retro-Klingel (passend für Lenkerdurchmesser von 22,2 bis 31,8mm) gibt es daher ab sofort als Wahloption (+25,00 € das Stück) zur »Mounty Billy«.

Die Crane Bell ist vielleicht nicht ganz so kultig wie die Ami-Bimmel Spurcycle, klingt aber zumindest in der massiven Messingausführung feiner und auch der Preis von 28 bis 30 Euro dürfte für einige noch in einem hinnehmbaren Rahmen liegen.

Apropos läuten und bimmeln.

Vorwarnung: Uns fliegen die Einkaufspreise um die Ohren und wir werden – sobald wir dazu kommen – die Basispreise unserer Räder nun doch um zirka 100 Euro erhöhen müssen…

Kommentare

  1. Der Frrangge (Franke) aus Freiburg am 8. Oktober 2015:

    Wer genau hinhört, vernimmt die ersten Takte der Schwabenhymne… oder ist es doch das Glockenspiel am Rathaus in Weil der Stadt? Sehr nett, aber wie dem auch sei – das Badnerlied ist schöner!

  2. Ingo am 9. Oktober 2015:

    Wenn man so schön angebimmelt wird, dann macht man doch gerne den Weg frei.
    Für alle Interessierten gibt es einen erkenntnisreichen Beitrag “Zur Hörbarkeit von Fahrradklingeln” bei Fahrradzukunft.de aktuelle Ausgabe 20 Seite 38/39.

  3. T. Roll am 9. Oktober 2015:

    »Wenn man so schön angebimmelt wird, dann macht man doch gerne den Weg frei.«

    Das hat sich irgendwo in einer ostasiatischen Stadt auch jemand gedacht und ein kleines deppert-lustiges Video gemacht.

  4. Peter am 11. Oktober 2015:

    Hallo Herr Stiener,

    ich wollte fragen, ab wann Sie die Tiagra 4700 für das Velotraum Konzept anbieten und ob sie dann mit der Tiagra 3fach-Kurbel angeboten wird oder mit der Trekking-Kurbel?

    Viele Grüße!

  5. Stefan Stiener von Velotraum am 12. Oktober 2015:

    @ Peter,
    hoppla – das ist aber ein ordentlicher Sprung von der Klingel zur Kurbel ;-)

    Die Tiagra-Kurbel wird es wegen der schmalen Kettenlinie mit hoher Wahrscheinlichkeit nur im Speedster geben. Das passt dann z.B. prima zum neuen SP-200 Rahmen.

  6. Arne am 17. Oktober 2015:

    Statt einer hübschen Klingel hätte ich gerne eine laute mit gefühlt mindestens 110dB, ansonsten muss man doch wieder rufen. Leider wird die Lautstärke bei Klingeln nie angegeben.

    Die Velotraum-Standardklingel ist zwar recht laut, für höhere Geschwindigkeiten (>30km/h) aber oft nicht genug. Cateye PB-200 ist minimal lauter, passt aber nicht an einen Rennlenker. Air Zound ist nicht zugelassen.

  7. Stefan, Stuttgart am 17. Oktober 2015:

    @Arne: Gegen wen klingelst Du denn so enthusiastisch?

  8. Arne am 18. Oktober 2015:

    @stefan: Ich versuche so zu fahren, dass ich nicht andere anklingeln muss (d.h. wenn rechtlich erlaubt auf der Fahrbahn). Zumindest in Hamburg sind die Umgebungsgeräusche aber oft so laut, dass man erst gehórt wird, wenn man direkt hinter der Person ist und dementsprechend fast zum Stehen gekommen ist.

    Anderes Beispiel: am Deich unterwegs (also viel Platz) und weite Sicht. Trotzdem wird man öfter recht spät gehört, für die Fußgänger wäre es schöner, früh zu hören und dann sich in Ruhe umdrehen zu können. Da klingele ich z.T. auch einfach früh, damit sich niemand erschreckt oder plötzlich vors Rad läuft. Da die “Zielgruppe” tendenziell älter ist, ist das Gehör für hohe Töne nicht mehr so ausgeprägt.

    Die 110dB hatte ich einfach aus den ca. 95 für die pb-200 extrapoliert. Und manchmal hätte ich gerne eine Hupe für Autos, das ist aber nicht rational begründbar ; -)

    Für mein Rad reicht eine normale Klingel eher aus, Aber mit dem Tandem sind wir doch meist schneller. Wir haben jetzt vorne die normale Klingel und hinten die pb-200.

  9. Rainer Bohnet am 5. November 2015:

    Wo kann man diese Klingeln erwerben? Die üblichen Lieferanten haben diese Klingeln offenbar nicht im Angebot.

  10. Stefan Stiener von Velotraum am 6. November 2015:

    @ Rainer Bohnet,
    ich glaube es gibt keinen Bezugsquellen-Nachweis für DE, aber zur Not versenden wir die Bimmel auch und bei Stammbloggern lassen wir sogar den Mindermengen-Aufschlag unberücksichtigt.

Ihr Kommentar