Stimmungsaufheller oder: Noch zwei Monate bis Weihnachten

24. Oktober 2008  |

Gewaltige Werbefeldzüge kündigen die Mutter aller Konsum-Schlachten an. Auch Velotraum startet seine Weihnachtsoffensive.

Steuerrohremblem Velotraum-»V«
Velotraum-Speedster | Ausstattungsvorschlag »5«

Blöd ist nur, dass die allgemeine Stimmungslage im Moment etwas ungünstig ist, aber was soll’s. Weihnachten ist halt nur einmal im Jahr und ein wenig Konsum hebt lokal wie global die Stimmung. Zudem gilt: »Keine Panik! Das ist schon wieder nicht das Ende«**

Stimmungsaufheller – Geschenkvorschläge für Weihnachten von 15 bis 3.500 Euro

Wie wäre es mit zwei extraleichten Schläuchen von Schwalbe. Obwohl unsichtbar und im Paar für 15 Euro zu haben, senken Sie spürbar den Rollwiderstand um 5 Watt und das Gewicht um 200 Gramm und fördern so den Spaß* am Radfahren.

Noch größer wird die Freude* mit dem neuen Big Apple Liteskin, der den Rollwiderstand um weitere 4 Watt und das Gewicht um 200 Gramm senkt, aber immerhin schon mit 58 Euro zu Buche schlägt.

Weder schneller noch leichter wird das Fahrrad durch einen wunderschön eloxierten Acros-AH06-Steuersatz für 99 Euro. Aber das Auge fährt ja bekanntlich mit und ein Eyechatcher an so prominenter Stelle stimuliert jedes Mal aufs Neue.

Nicht nur einfach schöner, sondern auch deutlich heller ist der Fahrrad-Scheinwerfer Edelux mit Hochleistungs-LEDs von Schmidt/SON. Das 119 Euro teure Kleinod besticht mit 60 Lux Helligkeit, einer einzigartigen Zuverlässigkeit und Funktionalität. Vor diesem Hintergrund quasi schon ein Sonderangebot und nicht zu vergessen: Viel Licht ist auch ein Stimmungsaufheller.

Kommen wir nun zu den dickeren Brocken. Vielleicht ist ja der neue Velotraum-Stahlrahmen sogar eine Art von Wertanlage, die wirklich Freude bereitet. Denn irgendwann wird die Stahlrahmenbaukompetenz vom Markt vollends verschwunden sein und Stahlrahmen werden von Liebhabern gegen Gold aufgewogen. Bis es soweit ist, sind die 580 Euro erstmal eine prima Investition in viele wunderbare Fahrraderlebnisse.

Für das besonders stark ausgeprägte Spaßbedürfnis muss man die Dosis etwas erhöhen – auf um die 3.500 Euro – und zu einem gestandenen Velotraum greifen. Für den stolzen Preis bietet der Speedster mit Ausstattungspaket »5« (Pdf) aber auch einen entsprechend hohen Gegenwert in Form von Funktionalität, Langlebigkeit und Vielseitigkeit.

* Beide Freudenspender sind quasi von den schweren Standard-Komponenten nicht zu unterscheiden, wecken weder den Sozialneid, noch gefährden sie den Familienfrieden.
** Aus brand eins – das etwas andere Wirtschaftsmagazin. – Seit eineinhalb Jahren sind wir begeisterte Leser und finden in jeder Ausgabe Anregungen und Inspiration.

Kommentare

  1. Achim am 26. Oktober 2008:

    Hallo, Stefan,

    welchen 110 gr.-Schwalbe-Light-Schlauch meinst du denn?
    Gibt es neue Schläuche? Im 2008 Katalog von Schwalbe ist die Nr. 14 mit 130 Gramm und der XXLight (14A) sogar mit nur 95 g angegeben. (Und mit 10,50 € pro Stück.)

    Habt Ihr Erfahrung mit dem 14A? (Ist er sehr empfindlich?)

    Und habt Ihr Erfahrungen, wie es ist, wenn der nach Schwalbe Angaben »eigentlich etwas zu schmale« Schlauch Nr. 11 mit seinen angegebenen nur 60 Gramm »gut gedehnt« einen Kojak auskleidet?

    Denn es ist ja schon ein wenig »schade«, dass gerade für den guten, schnellen Kojak keine »Light-Schläuche«, sondern »nur« der normale 120 Gramm schwere 12A emphohlen wird.
    (Wohingegen man ab der Breite des Marathon Racer bis zum Big Apple aus der Schlauch-Vielfalt von 3 bis 4 »passenden« Exemplaren genüßlich wählen kann.)
    Is ja schon ein wenig crazy, diese Vielfalt an angebotenen Reifen und »Tubes« allein bei Schwalbe …

    Ihr seid aber wirklich früh dran mit Eurer Erinnerung an »das geliebte Fest«. Habe heuer noch keinen Lebkuchen und so wahrgenommen und freue mich sehr auf noch einige schöne Wochen ohne »Weihnachtsgedödel«, bevor die alljährliche, allgemeine Angespanntheit unangenehm wird.

    Wünsche Euch ein gutes Winterhalbjahr !

    Achim

  2. Stefan Stiener von Velotraum am 26. Oktober 2008:

    Hallo Achim,
    wir verwenden die »14A« und die wiegen auf unserer Waage im Schnitt 100 bis 110 Gramm. Die ganze Belegschaft fährt die Dinger und in Kombination mit einem Marathon-Racer, -Supreme oder Big Apple, also relativ pannensicheren Reifen, gibt es da keine Probleme.

    Zum Schlauch Nr. »11« kann ich Dir leider nichts sagen, den verwenden wir nicht, da wir auch den Kojak in 1.3 so gut wie nie einsetzten (dürfen). Und die Vielfalt gehört halt zum Wirtschaftssystem, auch wenn selbiges im Moment etwas in Verruf gerät. Zumindest bei den Fahrradreifen hat der freie Markt eine begrüßenswerte Vielfalt und Qualität entstehen lassen ;-)

    Zum Thema »Weihnachtsgedödel«. Der Eintrag ist quasi spontan entstanden, als ich beim morgendlichen Zeitung lesen am Datum 24.10.2008 mit dem Gedanken hängen bleib: »Mensch nur noch zwei Monate bis Weihnachten«. Tja und dann war da noch die Tageszeitung voll mit Hiobsbotschaften und Pessimismus und so kam es zu diesem nicht in allen Belangen todernst gemeinten Eintrag.

  3. Achim am 27. Oktober 2008:

    Dank dir für die Antwort!
    Dann verkauft Ihr die Schläuche ja wirklich günstig, deutlich unter dem normalen VK.

    Ich mag Deine Einträge, auch weil sie manchmal ein wenig weiter führen ins Universum …
    (Vielleicht schenk ich mir ein »brand eins-Abo« zu Weihnachten. Hatte ich schon lange vor. Danke für die Erinnerung daran.)

    So long.

  4. Jürgen am 28. Oktober 2008:

    Meine Frau wünscht sich jedes Jahr eine neue Kette und ich erfüll ihr auch jedes Mal den Wunsch. Komischerweiße ist sie nie so richtig zufrieden, ich habs schon mit Shimano, SRam, Taja, Rohloff versucht, aber nichts scheint so wirklich recht zu sein. Sie meint, so eine richtige Kette kostet schon mal auch 2000 Euro …. aber dafür bekomm ich doch ein ganzes Rad… ???
    Versteht ihr das ? Evtl. soll die Kette noch einen Stein haben (aber der schleift doch dann in den Ritzeln), ich muss mich mal bei euch vor Ort beraten lassen….

  5. Björn am 28. Oktober 2008:

    :-))

  6. ARA am 1. November 2008:

    Ey, Jürgen, isch glaub, isch hab nen Tipp für dich:
    Probier es doch in diesem Jahr mal mit der Halskette Louise , die gibt es ganz frisch und kostet auch nur 30 Eu.
    Viel Erfolg und frohe Weihnachten !

  7. Hans_55 am 18. November 2008:

    Hallo,
    der Edelux kostet aktuell 139,-€ und liefert, lt. Hersteller, 80 Lux (nicht 60). Gruß

  8. Sébastien am 18. November 2008:

    @Hans
    Wenn ich den Prospekt richtig verstehe, lässt sich eine Lux-Angabe nicht absolut machen. Nur relativ, je nachdem welcher Dynamo zum Einsatz kommt, welche Geschwindigkeit gefahren wird und ob ein Rücklicht angeschlossen ist oder nicht.

    Knapp 80 Lux Beleuchtungsstärke (in zehn Meter Entfernung) kann mit dem Edelux bei Betrieb an SON28 mit angeschlossenem Rücklicht B&M Toplight, einer Geschwindigkeit von 30km/h im Zentrum des Beleuchtungskegels erreicht werden. Darüberhinaus hängen Effizienz und Lebensdauer der LED von deren Kühlung ab.

  9. Patricia Rose von Velotraum am 18. November 2008:

    Hallo Hans_55,
    Danke für die Hinweise. Es stimmt, der VK-Preis liegt jetzt bei 139 Euro. Wir hatten vorab noch andere Angaben erhalten und sie noch nicht geändert.

    Hallo Sébastien,
    Danke für die Recherche. Dazu brauche ich ja nichts mehr zu antworten, außer dass wir auch da die vorläufige Angabe übernommen hatten.
    Hier noch ein Edelux-Link

    Tipp: Kaufinteressenten sollten nicht allzu lange warten, denn die Liefersituation ist prekär. Zitat von der Herstellerwebsite: »Aufgrund der großen Nachfrage ist bei neuen Bestellungen des Edelux derzeit mit einer Lieferfrist von 27 Wochen zu rechnen.«

  10. Matthias aus Bochum am 26. November 2008:

    Thema Leicht-Schläuche: preiswerteres Gewichtstuning ist nicht denkbar, das Rad lenkt und beschleunigt (zumindest für sensible Naturen) spürbar spritziger und das ohne Verluste bei der Pannensicherheit. Rotierende Masse am äußeren Radumfang merkt man doppelt!

  11. Björn am 26. November 2008:

    Zum Stichwort »rotierende Massen« siehe bitte Aspekte des Leichtbaus (Absatz Laufräder, gegen Ende des Artikels).

  12. Matthias am 26. November 2008:

    Ja; ich wollte aber nicht bloß nachplappern, sondern aus eigener Er»fahr»ung bestätigen!

  13. karli am 13. Dezember 2008:

    Und wenn Matthias etwas er>fährt>,dann hat es Bein und Wade und Verlass !!! Ich kenne ihn als grossen Tester der Branche und verlasse mich sehr oft auf seine Aussagen. Bisher bin ich nicht enttäuscht worden. Es gibt zwar Dinge, da sind wir unterschiedlicher Meinung, aber die liegen eher in meinem Interessenbereich der Energieversorung der Beleuchtung eines Fahrrades und das ist auch supernovaexplodiernd aber anderes Thema!

Ihr Kommentar