Wir (Alltags-Radfahrer) sind anders

24. April 2013  |

Nicht nur am Tag gegen Lärm unterscheidet sich der Velotraum-Parkplatz sehr deutlich vom üblichen Status Quo – also pro Mitarbeiter ein Auto.

Welche Qualitäten das Fahrrad als Verkehrsmittel in Sachen Flächenverbrauch, Lärm- und Emissionsvermeidung hat, zeigen diese beiden Fotos sehr anschaulich und das nicht nur in den Zentren der Großstädte, sondern auch in der Agglomeration, dem ausufernden suburbanen Umland.

Kommentare

  1. Alexander am 24. April 2013:

    Interessant: 5 Mitarbeiter von Velotraum fahren einen Rennlenker und gerne auch die Lenkerendschalthebel und einige benutzen wohl den Bremskonverter “Eddie” um die HS 33 fahren zu können?

    Gut, vom Rennlenker bin ich auch überzeugt und wer sich die Schaltung am Arbeitsplatz warten lassen kann…

    Aber was bitte mach da das Fahrradmanufakturrad in der Garage? Ein Praktikant?

  2. Stefan Stiener von Velotraum am 24. April 2013:

    @ Alexander,
    es sind sogar sechs Rennlenkerfahrer. Allerdings haben die meisten Veloträumer auch noch ein Rad mit geradem Lenker. Scheibenbremsenkonverter Eddy wird immer mit einer Magura-Scheibenbremse kombiniert. Die sechs Rennlenker-Räder setzen sich aus dreimal Lenkerendschalthebel, zweimal STI mit Scheibenbremsen und einmal Rohloff zusammen. Der vermeintliche »Praktikant« ist inzwischen unser neuer Laufradspezialist, solide 55 Jahre alt und fährt zumindest im Alltag ein E-Bike, ansonsten ein Velotraum Rohloffrad mit geradem Lenker. Alles klar :-)

  3. karhu am 25. April 2013:

    Der Praktikant ist ja wohl auch der Einzige, der sich einen ach so praktischen Seitenständer leisten kann. Von der sonst so verbreiteten Phobie dagegen keine Spur. Was muss der Mensch für Laufräder bauen, wenn so etwas geduldet wird. :o)

  4. Ein Velotraum im Walde am 26. April 2013:

    Hej, netter Beitrag. Nur warum stehen Autos bei Velotraum auf der Sonnenseite und die Räder zwischen Müllsäcken und Paletten? Da ist offensichtlich noch Luft nach oben. Zumal die Räder der Veloträumer für Fans und Kunden schon von Interesse zu sein scheinen.

  5. Carsten am 29. April 2013:

    Hallo,
    könnt ihr nicht einmal die Räder der Mitarbeiter vorstellen? Mit Ausstattung und dazugehöriger kurzer Erklärung des Fahrers? Wär doch ganz interessant für Kunden und Fans warum derjenige die Ausstattung fährt usw.
    Fänd’s auf jeden Fall interessant und auch hilfreich als Erfahrungsbericht für zukünftige Kaufentscheidungen…
    Viele Grüße

  6. Stefan Stiener von Velotraum am 29. April 2013:

    @ Carsten,
    es freut uns immer zu hören, dass wir so interessierte Kunden und Fans haben und wir werden bei sich bietender Gelegenheit sicherlich die eine oder andere »Paarung« vorstellen, wie es zum Beispiel hier schon mal geschehen ist. Allerdings sollte auch respektiert werden, dass nicht jeder Veloträumer sein Velotraumrad samt dem Wieso-und-Warum präsentieren möchte.

  7. Carsten am 2. Mai 2013:

    @Stefan,
    danke für die Antwort. Hoffentlich wird das auch umgesetzt. Denn gerade das Wieso-und-Warum ist doch wirklich sehr hilfreich und interessiert gerade den potentiellen Neukunden und Noch-nicht-Velotraum-Besitzer. Zum Beispiel warum der eine einen Alurahmen fährt, der andere doch lieber Stahl, hohes Systemgewicht, Scheibe oder doch lieber Hydraulik, usw.. Erfahrungsberichte und -werte, die von euch am besten umgesetzt werden können, da ihr die Dinger von der ersten Stunde an fahrt und sicherlich öfter mal wechselt, als der “normale” Kunde.
    Hilfreich und interessant wär’s allemal!
    Ich würd mich drüber freuen.

Ihr Kommentar