Pedelec

FD2E mit neuem FD100E-Rahmen. Nun mit teilintegriertem Akku, Antrieb: Steps-7000 Touren, Alltag, Reisen
  • Rahmen FD-100E
  • Größe L
  • Farbe RAL 6014
  • Systemgewicht 140 kg
  • Gewicht 21,3 kg
FD2E mit neuem FD100E-TD-Rahmen. Tiefer Durchstieg kombiniert mit teilintegriertem Akku, Antrieb: Steps-7000 Touren, Alltag, Reisen
  • Rahmen FD-100E
  • Größe S-TD
  • Farbe RAL 2000
  • Systemgewicht 140 kg
  • Gewicht 20,2 kg
FD2E mit neuem FD100E-TD-Rahmen. Hier mit stark gekröpften Lenker und Innerbarends, Antrieb: Steps-7000 Touren, Reisen, Alltag
  • Rahmen FD-100E
  • Größe S-TD
  • Farbe RAL 3020
  • Systemgewicht 130 kg
  • Gewicht 19,5 kg
FD2E in Komfortbestückung mit Federgabel und gefederter Sattelstütze Alltag, Gravel, Touren
  • Rahmen FD-100E
  • Größe L
  • Farbe RAL 9004
  • Systemgewicht 130 kg
  • Gewicht 24,0 kg
FD2E mit »tiefem Einstieg«, Federgabel und Querbeet-Bereifung Touren, Alltag, Reisen
  • Rahmen FD-100E
  • Größe S-TD
  • Farbe RAL 5013
  • Systemgewicht 140 kg
  • Gewicht 23,0 kg
FD2E in der kleinsten Rahmengröße und »schlanker« Hurrican-Bereifung in 57-584 Touren, Alltag, Reisen
  • Rahmen FD-100E
  • Größe S
  • Farbe RAL 2002
  • Systemgewicht 140 kg
  • Gewicht 20,7 kg

Ausstattungsvorschlag FD2E

Lenkerform
Gerader Lenker
Antrieb
Mittelmotor
Schaltung
1×11 Kette
Bremse
Scheibenbremse
Laufradgröße
  • 27,5 Plus
FD2E
Links

Was liegt näher, als ein so großartiges Fahrradkonzept wie den FINDER um einen adäquaten Mittelmotor zu erweitern? Im »FD2E« vereinen wir das vielseitige B-Plus-Reifenformat mit dem Steps-7000 bzw. Steps-8000 – den Shimano-Topmodellen – zu einem großartigen Omniterra-Pedelec.

Der FD2E ist – im Unterschied zu einem E-Mountainbike – schlichtweg ein Pedelec für alle Zwecke, sei es für das Pendeln zur Arbeit oder den Spaß und das Abenteuer in der Freizeit. Quasi ein »Omni-E-Bike«.

Für die dafür notwendigen Von-bis-Eigenschaften bietet die Kombination aus Shimano-Steps-Mittelmotor, 1×11-Kettenschaltung und 27,5-Plus Reifenformat die besten Voraussetzungen. Bereits im »Finder« hat das Plus-Reifenformat seine schier unglaublichen Allround-Eigenschaften unter Beweis gestellt, denn je nach Luftdruck und Reifenmodell meistert das 27,5-Plus-Format gröbste Schotterstrecken oder rollt leichtfüßig und effizient auf Asphalt.

Wem der Übersetzungsbereich der 1×11-Kettenschaltung (380 Prozent) nicht ausreicht, kann auf die 1×12-Option mit üppigen 500 Prozent zugreifen. Ebenfalls zur Wahl stecken klassische Schnellspanner (VR nur in Verbindung mit der A-485-Gabel) oder Steckachsen am Vorder- und Hinterrad. Bei der 1×12-Option sind Steckachsen am Hinterrad obligatorisch.

Eine weitere Verfeinerung der Schaltqualität wird durch die elektronische Schaltung DI2 erreicht. Die Schaltvorgänge werden dadurch unerreicht schnel und geschmeidig. Einziger Wermutstropfen neben dem Preis: Ohne Akku geht auch die Schaltung nicht.

Fazit – Der FD2E ist ein Pedelec für nahezu alles und lässt sich ganz nach individuellen Anforderungen mit Federgabel, Schutzblechen, Gepäckträger und Lichtanlage ausstatten, sodass alle Belange für den Alltags-, Touren- und Reiseeinsatz abgedeckt werden können. Einziger systembedingter »Nachteil«: Der Verschleiß von Kette und Ritzel ist etwas höher und der Motor ist zwar leise aber hörbar.