Pedelec

VK3E mit 1×11-Kettenschaltung: leise, verschleißarm, bedienungsfreundlich Touren, Pendeln, Reisen
  • Rahmen VT-1100
  • Größe L
  • Farbe RAL 8023
  • Systemgewicht 160 kg
  • Gewicht 24,5 kg
VK3E mit 1×11-Kettenschaltung und komfortablem, tiefem Einstieg Touren, Pendeln, Reisen
  • Rahmen VT-1100
  • Größe S
  • Farbe RAL 7016
  • Systemgewicht 140 kg
  • Gewicht 24,5 kg

Ausstattungsvorschlag VK3E

Lenkerform
Gerader Lenker
Antrieb
Nabenmotor
Schaltung
1×11 Kette
Bremse
Scheibenbremse
Laufradgröße
  • 26 Zoll
VK3E
Links

Ein stimmiges Pedelec ist weit mehr als ein E-Antrieb mit ein paar Pedalen dran. Die eigentliche Kunst ist es vielmehr, das Beste aus den beiden Welten – Fahrrad und E-Motor – in einem Fahrzeug zu vereinen.

Im »VK3E« haben wir dieses Kunststück vollbracht. Die grundlegenden Zutaten dafür sind der Neodrives-Nabenmotor Z20 und die für den Pedelec-Einsatz geeigneten Rahmen aus dem KONZEPT. Dieses Duo bietet hinsichtlich der Nutzungsvielfalt und Anpassung an die Kundenbedürfnisse einen besonders großen Spielraum.

Das Schöne bei einem Pedelec. Dank der Zusatzleistung aus dem Motor kann man den benötigten Übersetzungbereich und somit die Kettenschaltung, deutlich reduzieren. Es reicht daher ein Kettenblatt vorne und elf Ritzel hinten. Eine so reduzierte Kettenschaltung hat dabei nur Vorteile: Sie ist einfacher zu bedienen und benötigt weniger Wartung.

In dem vom Mittelmotor dominierten Pedelec-Markt, hat sich das Neodrives-System vom schwäbischen Hersteller Alber inzwischen eine Fangemeinde erarbeitet. Denn das System arbeitet sehr kultiviert und leise und begeistert mit seiner sensiblen Steuerung und Regelung. Das werden besonders jene Fahrer schätzen, die bisher eine eher höhere und lockere Trittfrequenz gewohnt sind und weiterhin auch »normale« Räder fahren wollen. Unglaublich harmonisch und feinfühlig steuert das nahezu geräuschlose System die Unterstützung bei, sodass Muskel- und Motorkraft als Einheit empfunden werden. Ein sehr hohes Qualitätsbewusstsein und Reifegrad zeichnen das Bedienungskonzept und eine Vielzahl von Details aus.

Fazit – Es gibt gute Gründe, um gegen den Mittelmotor-Strom zu schwimmen. Das VK3E ist vielleicht nicht so aufgeräumt wie ein Pedelec mit integriertem Mittelmotor, aber das Fahrgefühl und der geringe Verschleiß können diesen Schönheitsfehler mehr als aufwiegen.

VT-1100 (im Basisrad enthalten)
VT-400
VT-900