Velotraum-Firmenportrait & Leserumfrage in der Trekkingbike 1/2010

8. Januar 2010  |

Unser in mehrfacher Hinsicht bunter Mikrokosmos hat beim Trekkingbike-Redakteur Jörg Spaniol einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Zumindest fallen die Begriffe Farbe und Gestaltung ziemlich häufig in dem Velotraum-Firmenportrait (Pdf, 900 KB) in der Trekkingbike 1/2010. Velotraum-Fans und -Kenner werden zwar keine grundlegenden Neuheiten zu lesen bekommen, zum Schmunzeln gibt es aber reichlich Gelegenheit.

Nicht-Eingeweihte und Velotraum-Novizen bekommen jedoch einen sehr schönen und, wie wir meinen, sympathischen Eindruck und Einblick in die Velotraum-Welt, die sich im Großen wie im Kleinen erheblich vom Üblichen unterscheidet.

Nachsehen darf man dem Autor sicherlich, dass wir nicht nur einen, sondern acht verschiedene, aber vielseitige Rahmen haben. Die Aufgabe, ein Lebenswerk samt Werdegang, Umfeld und Produkten auf so wenig Raum darzustellen, ist unserem Empfinden nach dennoch sehr gut gelungen. Nur das Aufmacherfoto, das hätte viel kleiner ausfallen können und dafür dann mehr Text ;-)

Leserumfrage oder: Präsenz ist alles

In der gleichen Ausgabe wurden die Ergebnisse der Leserumfrage 2009 (Pdf, 220 KB) veröffentlicht – mit einem Ergebnis, das uns schmeichelt.

Wir sind zwar auch schon in den Jahren davor in einzelnen Rubriken aufgetaucht, dieses Mal wurden wir jedoch gleich viermal in die Spitzenränge gewählt.

Für uns eine kleine Überraschung, denn in der letzten Zeit hatten wir in der Trekkingbike kaum noch Testräder. Alle thematisch passenden Testfelder waren ohne unsere Beteiligung (das ist mit großer Wahrscheinlichkeit sowohl dem Zufall, als auch dem berechtigten Proporzdenken geschuldet, schließlich muss eine Fachzeitschrift versuchen die Vielfalt des Marktes abzubilden). Dennoch wählten uns die über 3.000 Teilnehmer mehrfach in die Spitzengruppe.

Bei der Qualität belegen wir sogar den Platz 1. Dafür reichte es bei den Punkten »Schönes Design« und »Welche Marke finden Sie gut« nur für Platz 3. Bei der »Lebensdauer« reichte es dafür wieder für den Platz 2.

So richtig logisch und konsistent scheint uns das Ergebnis zwar nicht zu sein, das kann aber auch an der nur sehr knappen und verkürzten Darstellung liegen. Doch darauf kommt es uns zumindest nicht an. Wir empfinden allein unsere Präsenz als Erfolg und Bestätigung.

Fahrradmarken in Deutschland

Natürlich sind wir uns der Tatsache bewusst, dass diese Umfrage lediglich für die sehr, sehr kleine Gruppe von Fachzeitschriften-Leser repräsentativ ist. Verlässt man diesen Kreis sieht die Fahrrad-Markenwelt und das Bewusstsein dafür völlig anders aus.

Dazu vermittelt eine bundesweite Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. zum Bekanntheitsgrad von Fahrradmarken gewisse Einblicke. Besonders bemerkenswert und aufschlussreich ist, dass allein 44% der Befragten nicht wussten, welche Fahrradmarke sie besitzen! Eine schöne Kombination aus fehlender Wertschätzung und einem in der Breite nicht vorhandenen Marketing seitens der Fahrradbranche. Ansonsten stehen beim deutschen Michel vor allem Marken wie Herkules (11%), Kettler (8%), Pegasus (7%), Peugeot (4%) in der Garage…

(Quelle: Fahrradland Deutschland – ADFC-Monitor 2009, Sinus Sociovision; Basis: 2.000 telefonische Interviews)

Kommentare

  1. Folker Früchtel am 9. Januar 2010:

    Ich liebe mein Velotraum jeden Tag ein wenig mehr und euer Laden inklusive der Firmenphilosophie ist einfach toll!
    Weiter so…. ;o)

  2. miro am 11. Januar 2010:

    kein schlechter auftakt für 2010, oder? :-)

  3. Stefan Stiener von Velotraum am 12. Januar 2010:

    Hallo Miro,

    das Fragezeichen hinter dem »oder« kann man getrost streichen. Für uns ist es ein besonderer, schöner und überaus geschätzter Glücksfall, dass in einem Magazin wie der »Trekkingbike« so ein charmantes Firmenportrait erschienen ist. Daher ein Jahresauftakt wie aus dem Bilderbuch!

Ihr Kommentar