Überarbeitete und neue Produkt-Informationen

11. Mai 2012  |

Mit der Frage, ob Velotraum für seine Produkte und Produktphilosophie so etwas wie einen Katalog – wohl eher ein Buch – braucht, kämpfen wir seit 5 Jahren.

Als ganz praktikable Interimslösung haben sich in den letzten Jahren unsere kompakten Flyer im A3- und A4-Format erwiesen, die wir nun aktualisiert und ergänzt haben.

  1. Fahrrad als Lebensmittel – kompakte Einführung in die grundlegenden Eigenschaften und Besonderheiten des »Velotraum-Konzept«. Neun abgebildete Beipiel-Räder visualisieren zudem die enorme Bandbreite. >> Download Flyer
  2. Wirksame Besonderheiten – die Eigenschaften der Velotraum-Rahmen, insbesondere deren Plattform-Fähigkeit beruht auf einer Vielzahl von Details. Exemplarisch veranschaulicht an einem Kettenschaltungs- und Exzenterrahmen. >> Download Flyer
  3. cross 7005 EX Komfort – spezielles Infoblatt für den neuesten Velotraum-Rahmen. >> Download Flyer
  4. Ausstattungsvorschläge/Wahlmöglichkeiten und Preise – schon seit ein paar Wochen verfügbar ist die 32-Seiten Broschüre mit unseren Ausstattungsvorschlägen, Wahlmöglichkeiten, Rahmengeometrien sowie Empfehlungen zur Belastbarkeit. Zum Bericht. >> Download Broschüre

Alle vier Produktinfos gibt es auch gedruckt und stehen bei unseren Händlern, auf Messen – so am 12/13.5. auf der VELOFrankfurt – und bei uns vor Ort zur Verfügung. Bei den Preis- und Ausstattungslisten bitten wir zu beachten, dass sich seit dem Datum der Drucklegung schon wieder Änderungen ergeben haben können. Den aktuellste Status bietet der Konfigurator.

Velotraum-Buch – ja oder nein?

Uns ist natürlich bewusst, dass diese Info-Sammlung kein Ersatz für einen gut gemachten, aber immer auch rasant »alternden« Katalog ist. Tendenziell schwebt uns daher ein »Velotraum-Buch« vor, das – losgelöst von der Tagesaktualität – unsere vielschichtige Markenphilosophie und Produkteigenschaften schmökernd erschließt. Vor nun schon sechs Jahren gab’s so etwas schon mal in Form des Velotraum-Ringbuchs. Nur auf die Frage, ob der erhebliche Aufwand an Zeit und Geld gut investiert ist, also ob unsere Kunden das wirklich wünschen und brauchen, haben wir noch keine Antwort gefunden.

Nun sind die Besucher und Leser einer Homepage nicht unbedingt die repräsentative Zielgruppe für gedruckte Produkte, oder gerade doch?! – In jedem Fall liebe Besucher und Leser, würde uns bei dieser Gelegenheit sehr interessieren, wie Ihr die Notwendigkeit für ein hochwertiges und niveauvolles »Velotraum-Buch« seht?

Kommentare

  1. JanW am 11. Mai 2012:

    Hallo Veloträumer,

    persönlich würde ich ein “Velotraum-Buch” wahrscheinlich nicht lesen. Ich verfolge Neuigkeiten um Eure Produkte und Euer Unternehmen zwar regelmäßig und schon seit zehn Jahren, seit ich zum ersten mal ein Velotraum Rad gekauft habe, aber trotzdem, oder vielleicht deshalb, denke ich, nicht unbedingt mehr Informationen zu Eurer Produktphilosophie zu brauchen. Nicht, dass ich denke schon alles zu wissen, was Ihr zum Thema Fahrrad zu sagen hättet. Aber mich interessieren im Augenblick eher die aktuellen (und vergänglichen) Informationen zu Produktneuheiten und Entwicklungen. Da ist Euer Internetauftritt schon das richtige Medium.

    Gruß,
    Jan

  2. Thilo am 11. Mai 2012:

    Hallo Velotraum-Team,
    hübsche Farbkombi hat das EX 7005TD ;-)
    Ein Velotraum-Buch wär nicht unbedingt das nächste Buch, daß ich kaufen würde, aber mit vielen Photos von Veloträumen überall auf der Welt wäre es womöglich was nettes zum Durchschauen.
    Liebe Grüße,
    Thilo aus Hannover

  3. Thorsten S. am 11. Mai 2012:

    Ja, genau!
    Ich bin noch nicht so lange ein “Veloträumer” (April d. J.)
    und vielleicht gerade deswegen würde Ich sehr gern über Velotraum
    lesen. Genau wie Jan, finde Ich Euren/Unseren Internetauftritt mehr
    als gelungen. Aber Ich muss gestehen das Ich ohne die “Printmedien”
    mein Velotraum jetzt wohl noch nicht mein eigen nennen könnte/würde.
    Aber, wie heißt es so schön , „Bilder sagen mehr als tausend Worte”.

  4. Jupiter am 11. Mai 2012:

    Ein schönes Buch mit tollen Bildern und erfrischenden Farben würde sicherlich nochmal einen weiteren Kundenkreis erschließen. Vieles geht heute durch das Design, siehe Apple. Warum nicht auch bei Velotraum! Da lässt sich Design und Technik wunderbar verbinden. Bisher war das Design eurer Fahrräder nicht wirklich stark beworben worden. Das ist sehr schade es sind doch durch euren Baukasten so phantastische möglichkeiten in Form und Farbe möglich… Nicht jeder kauft ein Rad aus Technik Gründen. Stellt doch mal 10 tolle Design orientierte Räder zusammen die sich vom einheitsbrei abheben und lasst die fotographisch professionell in Szene setzen… Design ist Erfolg…

  5. Achim am 11. Mai 2012:

    Ein aufwändiges Buch, das schon bald nicht mehr aktuell und vollständig ist, brauche ich nicht.
    Wer sich für velotraum interessiert, der wird hier auf der Seite schon ganz gut angefüttert. (Auch was das Design betrifft.)

    Wenn ich mir etwas wünschen dürfte:
    Gebt lieber eurem sehr, sehr sinnigen Glossar und der Fotodatenbank mehr Aufmerksamkeit , Pflege und “Umfang”.
    Denn wenn ein interessierter Laie anfängt, sich sein Traumrad zusammenzustellen, dann helfen gerade auch gescheite, aktuelle (und umfangreichere) Infos über Komponenten, Felgen … … ; gerade auch in Kombination mit eurem Konfigurator.

  6. Frank am 12. Mai 2012:

    Hallo V-Team,

    was mich als Kunde (2009), der mit dem Gedanke spielt sich bei euch ein Rad nach seinen Wünschen bauen zu lassen (oder nur Rahmen und Gabel will, so wie ich), damals am meisten interessiert hat…war die Farbwahl und ich muss zugeben ich hab die ganze Kundengalerie und alles was es an Bildern von vorhandenen Velotraum Rädern gab intensivst studiert bis ich meine Farbe fand und bei euch bestellt habe…bei der Wahl der Komponenten war ich schon vorher fixiert und brauchte da kaum Beratung aber die verdammte Farbe…wie sieht die wohl in echt aus.????
    Toll das es so viele Bilder gab und mein Tip für die Zukunft…fotografiert alle Räder die ihr in Zukunft baut und stellt sie in einer Galerie Online oder macht eurer Buch aber bitte zu 90% nur Bilder. :-)

    Grüße Frank

  7. Stefan am 12. Mai 2012:

    Habidere,

    auf Papier gedruckt um dann nach dem Kauf im Altpapier zu landen……zu schade. Pflege und Umfang der Fotodatenbank und im speziellen auch der Kundengalerie, wie Achim bereits bemerkt hat, sind die magischen Punkte die einen immer wieder auf Eure Seite locken…………..und Mann……grrrrrr…… zum Wiederholungstäter werden lassen!!

    Grüassle Stefan

  8. Jonathan am 13. Mai 2012:

    Also, falls euch auch meine Rückmeldung interessiert:
    Bitte steckt “Geld und Zeit” nicht in die Produktion eines Buches, sondern lieber in die Entwicklung und Verbesserung der Räder und die Kundenpflege und Kommunikation via Homepage.

    Ich schmöckere zwar eigentlich auch viel lieber in Katalogen als im Netz, aber euer Baukasten-Prinzip kann man auch auf nem Flyer erklären, (da braucht man kein teures Buch für)
    und für potentielle Kunden sind dann aktuelle, gründliche Infos zu den Wahlmöglichkeiten und Preisen entscheidend – um sich in eurer Welt zurechtzufinden (was gedruckt mit dem Aufwand eines jährlich neu zu erstellenden Katalogs einher ginge; und vermutlich nur von größeren Firmen zu leisten ist ?).

  9. Tobias am 14. Mai 2012:

    Statt des Buches lieber eine Verbesserung beim Ausfallende hinsichtlich der Kompatibilität bei Scheibenbremse und Gepäckträger!

  10. Jürgen aus Sindelfingen am 17. Mai 2012:

    Was meint ihr mit einem Velotraum Buch? Einfach “nur” einen Katalog mit Ausstattungen und Preisen? Das wäre sicherlich übertrieben. Ein Buch wie Rohloff es nach der 100.000 Nabe raus gebracht hat, fände ich spannend: Geschichten von Velotraum Fahrern. Wenn ich nur an die Dia Vorträge denke, dann wäre doch genug Stoff da. Ich wäre ein Käufer, dieses Buches.

  11. Rainer am 17. Mai 2012:

    Hallo Veloträumer,

    da selbst in der Industrie der Trend immer mehr zum emotionalen Marketing geht, wäre ein Buch, das in seiner Aufmachung Eure Philosophie und die Wertigkeit der Marke Velotraum widerspiegelt, sicherlich eine gute Ergänzung zu den “rationalen” Produktinfos, die u.a. für konkrete Kaufinteressenten unerlässlich sind. Außer der zweifellos tollen Technik, wegen der sicherlich Viele – wie auch ich – zu Euch kommen, habt Ihr schließlich ja auch ein tolles Konzept und eine Philosophie dahinter, mit der Ihr auch Leute ansprechen könnt, die ihre (Kauf-)Entscheidung emotional treffen. Je mehr verschiedene “Kanäle” Ihr bedient, desto größer die Chancen, dass neue Veloträumer zu Euch finden. Weiterhin viel Erfolg!!

  12. Stefan Stiener von Velotraum am 18. Mai 2012:

    An alle Kommentatoren,
    herzlichen Dank für Euer sehr differenziertes Feedback mit den ganzen guten Gedanken, Ideen und Anregungen. Es macht zwar den Entscheidungsprozess nicht einfacher, aber die Vielfalt der Sichtweisen »hilft« unseren Horizont zu weiten. Ihr dürft also gerne noch nachlegen ;-)

  13. Achim am 19. Mai 2012:

    @ Stefan Stiener:
    gerne lege ich nach:
    Wie hilfreich ein Velotraum-Buch ist, können vermutlich die Velotraum-Händler am besten beurteilen ? (Wobei es da sicher auch verschiedene Meinungen gibt ?)
    Ich finde, das Schöne und Entspannende in dieser Angelegenheit ist, ihr könnt da “nichts falsch machen”, wie auch immer ihr euch entscheidet :-) . Eure Firma hat sich in den letzten Jahren offensichtlich auch ohne eigenes Buch gut entwickelt, also ist so ein Buch nicht wirklich “not-wendig”. Ich denke, ihr braucht es wirklich nicht; ihr seid so sympathisch, mutig und einfallsreich, ihr geht euren eigenen, etwas ungewöhnlichen Weg in der Rad-Branche offensichtlich recht erfolgreich, da braucht ihr doch nun nicht so ein statisches, langweiliges “Hochglanz-Werbegedönse”.

    Und wenn ihr aber mal Lust und Energie habt, so ein Buch-Projekt zu wuppen, ei dann macht es halt; natürlich ist es “nett”, in den Läden und auf Messen so ein Teil an “noch nicht Angefixte” verteilen zu können. Schaden wird es sicher nicht.

    Alles Abwägen bringt vermutlich nur bedingt was; vertraut eurem Bauch.
    Ihr könnt wirklich stolz sein, auf all das, was ihr in den letzten Jahren schon erreicht habt, da könnt ihr es euch mit dieser Entscheidung wirklich leicht machen und gucken, ob und evtl. wann es für euch (!!) passt.

  14. Martin Emmerich am 5. Juli 2012:

    Habt Ihr mal drüber nachgedacht, daß Eure Website dieses Buch sein könnte? So alle Vierteljahre schau ich hier mal vorbei und schmökere ein wenig…

  15. Stefan Stiener von Velotraum am 6. Juli 2012:

    @ Martin Emmerich,
    inhaltlich hast Du sicherlich recht. Aber es gibt einfach immer noch sehr viele Menschen, die sich solche komplexeren Informationen lieber über gedruckte Unterlagen erschließen. Die können zwar nie so aktuell sein und auch Verweise (Links) sind nicht möglich, aber dafür bringen sie eine feste Struktur und Führung für weniger versierte Fahrrad-Kenner.

Ihr Kommentar