Velotraum Speedster 2012

28. April 2012  |

Last orders please – ein letztes Mal wird es beim »Speedster« die Ausstattungsvorschläge »1« und »2« mit nur neun Ritzeln geben.

Davon abgesehen gibt es beim Speedster wenig Änderungen, außer der leider unumgänglichen Preisanpassung. Download: Speedster 2012.

Obwohl das Speedster-Konzept so etwas wie die Nische in der Nische ist, findet unser unkonventioneller »26-Zoll-Rennlenker-Sportler« immer mehr Anhänger und Fans.

Galerie

Speziell die beiden Ausführungen mit Scheibenbremse (SP-2 und SP-4) erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – Eddy sei Dank.

Ebenfalls ein klarer Trend, mehr und mehr Speedster-Freunde lassen ihr Rad mit Lichtanlage ausstatten. Überwiegend mit der smarten steckerlosen Lösung von SON. Einziger Wermutstropfen bei dieser Entwicklung: Schicke und coole Systemlaufräder sind damit passé… und ein SON-System-Laufradsatz ist (noch) nicht in Sicht.

Auf den ersten Blick überraschend ist die konstant hohe Nachfrage nach dem Speedster »1«, unserem Hardcore-Renner. Dass sich die vermeintliche Steinzeit-Technik – Lenkerendschalthebel, V-Brakes – weiterhin so hoher Beliebtheit erfreut, zeigt, dass sich nicht alle den »höher-schneller-weiter-Gesetzen« unterwerfen wollen und Simplizität auch zu einem sportiven Premiumprodukt passen kann.

Summa summarum entfaltet sich die Speedster-Idee so bunt und vielfältig, wie wir uns das gedacht und gewünscht hatten.

Kommentare

  1. Achim am 28. April 2012:

    Jaa, euer Speedster ist wirklich richtig klasse !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich habe derzeit 3 Fahrräder im aktiven Gebrauch (neben einem fast nackten Speedster als Crossrad, ein “richtiges RR” und ein vollausgestattetes Ganzjahres-Rad für den Weg zur Arbeit);
    und ich fahre den Speedster nun schon seit 5 Jahren sehr, sehr gerne, gerade auch bei nicht soo schönem Wetter.
    Er ist einfach herrlich unempfindlich und robust. Läuft sagenhaft auch auf schlechten Wegen.
    Und er ist phänomenal vielseitig: gescheite Schutzbleche und ein richtiger Gepäckträger für ne Urlaubsfahrt – alles geht optimal.
    DANKE für Eure Arbeit ! Schön, dass Ihr soo geile Räder entwickelt und baut.

  2. Andreas am 29. April 2012:

    “…dem Showeffekt geschuldet sind die coolen Laufräder…” Was denn nun, Showeffekt oder coole Laufräder? Ich finde, da kann man locker zu stehen (zumal die recht leicht sind, nicht wahr?!). Nicht jeder fährt mit Sockenstock Sandalen, Hosenklammer und einem verbissenen Blick durch die Landschaft. Zehnfach fahre ich auch schon eine Weile und habe bislang noch keinen Nachteil erfahren können. Also gehalten haben die Ketten (zugegeben, ich habe nicht die Welt umrundet und bin auch nicht mit 50 kg Gepäck durchs wilde Kurdistan geradelt). Vielleicht, vielleicht längen sich die 10er etwas früher, aber dazu kann ich keinen stichhaltigen Beweis liefern. Schöne Räder, Kompliment.

  3. Rainer am 30. April 2012:

    Auch ich bin mittlerweile begeisterter Speedster-Fahrer. Hab’ zwar keinen “echten”, sondern nur mein altes VTK nach Anschaffung eines neuen mit Reise-Vollausstattung auf Speedster getrimmt (mit Lenkerendschalter, V-Bremse/Tektro-Hebel, Marathon Racer 40 mm, aber mit 3N80-Dynamo, Tubus Vega und Schutzblechen). Ist als Alltagsrad jetzt echt ‘ne Wucht – fast so schnell wie ein RR, aber viel komfortabler, praktischer und Ü90(kg)-tauglich! Und die simple, aber robuste Technik passt da für mich bestes dazu. Für die Langstrecke möchte ich aber mein Reise-VTK mit Speedhub, HS66 und “Breitreifen” nicht missen!
    Fazit: der Speedster ist der gelungene Gegenpol zum Komfort-VTK – oder die ideale Ergänzung:D Gerade das zeichnet Euer Konzept ja aus: dass auf einer Basis so verschiedene Temperamente möglich sind. Weiter so, es lebe die Vielfalt!!!

  4. Simone am 3. Mai 2012:

    Auch wenn es nicht aufgeführt ist:
    Ginge beim Speedster die Kombination “Lenkerendschalthebel + (hydraulische) Scheibenbremse” ?

    Gäbe es gescheite Bremshebel für Rennrad-Lenker für Scheibenbremsen (- mit denen man sich “Eddy” sparen könnte) ?

  5. Stefan Stiener von Velotraum am 3. Mai 2012:

    @ Simone,
    beim Speedster »SP-2« gibt es bereits diese Wahloption: Lenkerendschalthebeln und Shimano BLR600-Bremshebeln. Abpreis sind 45,00 EUR.

    Es wird sicherlich über lang oder kurz komplette Lösungen für die Scheibenbremse und Rennbremshebel geben, allerdings werden diese mit großer Wahrscheinlichkeit nur für den reinen Rennradeinsatz gedacht sein, also extrem leicht und nicht so standfest.

Ihr Kommentar