Velotraum-Speedster 2010 – komplett runderneuert

13. September 2009  |

Im Rückblick geradezu unglaublich – aber um ein Haar hätten wir unser faszinierendes Speedster-Konzept sang- und klanglos auslaufen lassen.

Zu gering waren uns im Laufe der Zeit die Unterschiede zwischen Velotraum-Konzept und unserem Sportableger Speedster geworden, speziell in der Straßen- und Rennradausführung.

Der Mehrkämpfer unter den Rennrädern

Sieben Jahre nach der Markteinführung haben wir das Speedster-Konzept nun gründlich und grundlegend überarbeitet. Ziel des Relaunchs ist es, den Entwicklungen im Rennradbereich zu entsprechen und der hochspezialisierten Rennmaschine wieder näher zu kommen, bei – wohlgemerkt – gesteigerter Vielseitigkeit.

Der maßgebliche Impuls, das Speedster-Konzept nicht in der Versenkung verschwinden zu lassen, sondern weiter zu entwickeln, kam dabei ausgerechnet vom E-Bike. Denn bis vor Kurzem zermarterten wir uns noch den Kopf, wie wir mit diesem Megatrend umgehen sollen. Dabei reifte bei uns die Erkenntnis, dass wir eigentlich lieber unsere sportiven Anteile stärken wollen, statt an einem »Fahrrad-Assistenz-System« rumzuwurschteln.
Die Ironie der Geschichte: Kaum hatten wir uns innerlich vom E-Bike verabschiedet, stolperten wir über eine viel versprechende und für Velotraum passende E-Lösung. Das ist aber eine eigene Geschichte…

Herzstück: neuer Rahmen

Völlig neu ist der nun ausschließlich für das Speedster-Konzept konzipierte »SP100«-Rahmen und die dazu passende Gabel.

Ganz bewusst verzichten wir auch weiterhin auf den Einsatz von Carbon und damit auch auf ein bis eineinhalb Kilo­gramm Gewichtsoptimier­ung. Kosten/Nutzenüberlegungen, Nehmerqualitäten im Alltags- und Touren­einsatz und mehr Flexibilität beim Rahmendesign sind die wesentlichen Gründe.

Die wichtigsten Änderungen und Merkmale des SP100-Rahmens:

  • Rahmengewicht 1.760 Gramm bei Größe »L«. In der schwarz eloxierten Ausführung ist der Rahmen nun gut 400 Gramm leichter geworden als der bisher verwendete cross 7005-Rahmen. Farben: Schwarz eloxiert oder Wunschfarbe pulverbeschichtet. Größen: S, M, L, XL, XXL. Das zulässige Systemgewicht beträgt 120 Kilogramm.
  • Die Oberrohrlänge ist konsequent auf den Rennlenker und die aktuellen Brems/Schaltgriffe zugeschnitten und ist daher ein bis zwei Zentimeter kürzer als beim bisher verwendeten »cross 7005«-Rahmen.
  • Spezielle Rahmenrohre mit sehr unterschiedlichen, belastungsoptimierten Wandstärken ermöglichen es, auf Verstärkungsbleche (Gussets) bei Ober- und Unterrohr zu verzichten. Dadurch wird sowohl der Rahmen als auch das spätere Rad noch einen Tick smarter und dezenter.
  • Die Lenk- und Rahmengeometrie ist eine Spur wendiger und agiler geworden, aber bei weitem nicht so nervös wie bei vielen klassischen Rennmaschinen. Der Steuerrohrwinkel beträgt nun 72 statt 71,5 Grad und die Hinterbaulänge 43 statt 44 Zentimeter. Die Gabelvorbiegung bleibt bei 50 Millimeter.
  • Der Rahmen ist nicht mehr für den Einbau einer Federgabel geeignet. Die Gabellänge beträgt nun 415 statt 425 Millimeter. Es können aber nach wie vor 2-Zoll-Reifen in Verbindung mit Schutzblechen montiert werden. Die Alu-Gabeln gibt es für Felgen- oder Scheibenbremsen.
  • Der schmälere Hinterbau ermöglicht es nun Rennrad-Kurbeln (Standard, Dreifach und Kompakt) zu verwenden. Zumindest die aktuellen Shimano-10-fach-Gruppen passen problemlos. Optimal fürs Konzept sind unserer Meinung nach 2-fach Kompakt-Kurbeln mit 50 und 34 Zähnen.
  • Aller Voraussicht nach wird sich der Preis des Rahmens zwischen 650 und 700 Euro bewegen. Der Preis für die Gabel wird um die 150 Euro liegen.

Zum Download liegt bereit: ein kompaktes Info sowie ein detailliertes Übersichtsblatt (Pdf 860 KB) zum .

Speedster Temperamente

Renn-, Sport-, und Spaßmaschine
Die ersten drei Beispiele zeigen eindrucksvoll, welche enorme Wandlungsfähigkeit allein in der Bereifung liegt. Von extrahart und leicht (8,8 kg) bis souverän und komfortabel (9,7 kg) reicht das Potential.

Dazwischen sind alle erdenklichen Abstufungen machbar, nicht von ungefähr sprechen wir bei der Bereifung von einer »Spielwiese«. Die drei Räder veranschaulichen nicht nur das Potential der 26-Zoll-Laufradgröße, sie zeigen auch sehr schön, dass sich die Bereifungsbreite stark im Gewicht niederschlägt. Sehr dünne und leichte Reifen sind daher ein beliebter Trick bei vermeintlich superleichten Trekkingrädern. In der Realität muss man sich aber immer zwischen geringem Gewicht, Komfort und Nutzungsvielfalt entscheiden…

Lebensmittel Fahrrad

Radfahren kann viel mehr sein als »nur« Sport. Speziell die Integration in den Alltag, die Verbindung von Sport und Alltagsmobilität hat eine ungemeine Faszination mit hohem Sucht­potential und lässt sich mit dem »Speedster« wunderbar verwirklichen. Die Neben­wirkungen sind dabei lokal und global so positiv, dass es diese »Medizin« eigentlich auf Rezept oder von Staats wegen als Umwelt­prämie geben müsste.

Das Speedster ist zudem ein Traumrad für sportives Reisen mit Minimal-Gepäck (10 bis 15 Kilogramm). Ob als schnelles Reiserad für eine ein- oder zweiwöchige Pässetour oder für den flotten Wochen­­endtrip. Die hohe Belast­barkeit, die Unab­hängigkeit von guten Asphaltstraßen, die Gepäckträger- und Packtaschen­option machen das Speedster jedem Rennrad und klassischen Reiserad klar überlegen.

Auch für Unentschiedene, Wiedereinsteiger, Neuein­steiger oder Umsteiger von anderen Sportarten ist der Speedster eine feine Alternative. – Insbesondere wenn man nur eine grobe Vorstellung von der späteren Fahrradverwend­ung hat, ist Spielraum in alle Richt­ungen »oifach g’schickt« (Vorsicht: Lokalkolorit!) und der Speedster passt sich in weiten Bereichen sehr unterschiedlichen Temperamenten an.

Fazit

Während sich die Faszination Rennrad aus seinem Mythos und der extremen Spezialisierung speist, steht beim Speedster sein besonderes Vielfältigkeits-Potential im Mittelpunkt. Denn der sportive Mehrkämpfer ist eine faszinierende Erlebnis-, Entdeckungs- und Fortbewegungsmaschine. Sportlichkeit, Dynamik, vielfältige Fahrrad-Mobilität und Freude an schöner und verfeinerter Fahrradtechnik sind hier in einem Fahrrad vereint. Mal ehrlich – kann man mehr wollen? ;-)

Liefertermin für den neuen Speedster: April 2010.
Preis- und Ausstattungslisten: Januar 2010.

Kommentare

  1. B.Geistert am 14. September 2009:

    Interessant! Eine Story, die von Anfang bis Ende Sinn macht. Hiermit wird der Flügel der sportiven Fahrer von Velotraum voll auf seine Kosten kommen, mich eingeschlossen. Die neue, feine, technische Ultegra harmoniert optisch gut mit den Velotraummaschinen. Die Feinheiten, wie rote Steuersätze oder sportlich designte Laufräuder, sind absolut zeitgemäß. Der konservativ ausgerichtete Kunde kann genauso fündig werden.
    Mir stellt sich einzig die »Bremsenfrage«: V-Brakes oder mechanische Scheibenbremse und damit auch die Kostenfrage. Wie belastungsstark sind die V-Brakes, wenn das maximal mögliche Gepäck gefahren wird.
    …ach Übrigens, hat jemand Interesse an einem Velotraum cross crmo 08 mit »Vollaustattung«, es könnte sein dass ich mich nach diesem Bericht umorientieren muss…;-)

  2. Johannes am 14. September 2009:

    Furchtbar zu hören, dass der Speedster beinahe eingeschlafen wäre. Ich glaube, ohne Speedster würde der Marke Velotraum etwas fehlen und zu einem Radladen degradiert, der seine Klientel ausschließlich über »Radfahren« und »Trekkingrad« und – oh, sorry – schwäbische Radtouristen-Mundpropaganda akquiriert und den sportlich ambitionierten Radfahrer mit modernem Technik-Faible weitgehend ausklammert. Zur eierlegenden Wollmilchsau gehört nach meinem Empfinden eben auch, dass das Radl in keinem Fall mehr als 9 bis 10kg wiegt und trotzdem stabil ist. Das Ganze macht auch dann nur Spass, wenn es – so wie Apple – nach ʼwas aussieht und sich gut anfühlt. Dazu musste ein bisschen von der verstaubten und überdimensionierten Geometrie abgelegt werden. Aber der neue Speedster schafft – glaube ich – den richtigen Spagat zwischen Funktion und Pep, ein bischen modernes Schwarz am anodiserten Rahmen – das ist doch alles sehr überzeugend. Hätte man nicht auf 1500g runtergehen können?…:-). Ich werde das Ding bestellen (müssen).

    By the way: Ich verkaufe mein schilfgrünes Alu-Cross-7005 mit Topausstattung, sobald der neue Speedster geliefert wird (Gr. L). Hat jemand Interesse? Oh, ja, ernst gemeint. Siehe Kundengalerie Oktober 08 an der schönen Isar…

  3. R. Laaber am 14. September 2009:

    Hallo Velotraum-Team,

    Herr Stiener, Herr Stiener was für eine Sahnestück von Fahrrad ;-))
    Wie gut, dass Sie dem Speedster-Konzept neues Leben einhauchen.
    Ich glaube Sie lösen eine kleine Lawine aus ……..

    Mein erster Gedanke, dieses Rad muss ich probefahren……
    Mein zweiter Gedanke, ob Velotraum mein „altes“ Speedster
    (siehe auf der Velotraum-Site | Speedster | Ausstattungsvorschlag 4 | Simple Tempomaschine für quasi Alles) in Zahlung nimmt oder, oder, oder, oder……………

    Ok, Strohfeuer erst mal abbrennen lassen ….

    Glückwünsch zur Neuauflage.

  4. Christoph Wawrzyniak am 15. September 2009:

    Hallo Velotraum-Freunde,

    auch ich finde den neuen Speedster atemberaubend,
    befürchte nur dass ich ihn mir nicht leisten kann.
    Bin an gebrauchten „Veloträumen“ interessiert.
    Da ich 1.75m groß bin, kommt wohl in erster Line die
    Rahmengröße – M in Frage. Am liebsten mit Rennlenker.
    Schickt mir bitte eure Angebote zu, nach Möglichkeit mit Fotos.

    Weiterhin viel Spaß beim Veloträumen!!!

    Christoph / christophwaw@yahoo.de

  5. Stefan Sch. am 15. September 2009:

    Auch ich finde die Neuauflage des Speedsters sehr gelungen. Gratuliere! Seit einiger Zeit schaue ich mich immer mal wieder nach einem alltags- und tourentauglichen Rennrad um. Bisher mit wenig Erfolg. Es wäre daher zu schade gewesen, wenn der Speedster komplett aus dem Programm gestrichen worden wäre. Nun warte ich gespannt auf die weiteren Details der Ausstattungsvarianten. Eine Frage: wäre Rahmen und Gabel allenfalls schon früher verfügbar als April 2010?

    Sollte das mit dem neuen Speedster klappen hätte ich dann auch ein Velotraum zu verkaufen (Cross CroMo XXL Jahrgang 2003, RAL9001, gut ausgestattet, u.a. mit Magura HS66, Gepäckträger v/h). Jaja, einmal Velotraum, immer Velotraum…

    schs@bluewin.ch

  6. Stefan Stiener von Velotraum am 15. September 2009:

    Hallo zusammen,

    dankeschön, dass Euch der neue Speedster genauso gut gefällt wie uns ;-)

    Zu Euren Fragen:

    Bremsleistung Die V-Brake kann in Verbindung mit den neuen Ultegra-Schalthebeln wirklich überzeugen und reicht für die 120 kg Systemgewicht sicherlich aus. Auch die Scheibenbremse hat einen guten Druckpunkt, belastbare Erfahrungswerte liegen aber noch nicht vor.

    Gewicht Ehrliche 1.500 Gramm Rahmengewicht wären technisch möglich, allerdings für uns mit zu vielen Einschränkungen verbunden.

    Liefertermin, Preise Der Rahmen und die Gabel kommen nicht vor April 2010. Es wird, neben den Ultegra-10-fach-Lösungen, sicherlich auch wieder eine preiswerte Budget-Lösung geben, für – so glauben wir – deutlich unter 2.000 EUR.

  7. Norbert M. am 15. September 2009:

    Auch ich gratuliere herzlich zu dem neuen Speedster. Ich habe mir die Räder auf der Eurobike in FN schon mal angeschaut. Eigentlich wollte ich mir ein vernüftiges Reiserad kaufen. Nachdem ich diesen Sommer mal mit meinem alten MTB-Umbau mit ca. 25 Kg Gepäck unterwegs war, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mit soviel Gepäck nicht mehr radeln möchte und ein leichtes Cyclo-Cross, mit Ösen für Gepäckträger, wohl eher meinen Neigungen entspricht. Als ich mit dieser Vorstellung im Kopf die neuen Speedster von Velotraum gesehen habe, wusste ich, das ist es!

    Eine Frage noch, gibt es die Möglichkeit beim Speedster einen SON 20 zu verbauen, wegen Stromanschluss für GPS etc. In Verbindung mit der neuen Anschlusstechnik von B&M wäre dies nicht uninteressant.

  8. velofreund am 15. September 2009:

    Hi,

    na klar warum soll dass nicht gehen? Der SON20R – den meinst du doch – ist doch auch nur ne Vorderrad Nabe. Spätestens selber nachrüsten kannst du Ihn (lassen). Aber VT sollte doch so »custom made« sein, sowas zu verbauen.

    mfg,

    vf

  9. sandro am 16. September 2009:

    Schick, schick, schick, Glückwunsch!

    Mit oder ohne Excentertretlager?

    Viele Grüße,
    Sandro

  10. Bernd Niehoff am 17. September 2009:

    @sandro: Genau, ein speedster mit nabenschaltung wäre doch DIE eierlegende Wollmilchsau schlechthin. Dann wird das Ding allerdings wieder schwerer- und hat nen bisschen weniger Speed. So wie ein Porsche mit Anhängerkupplung. Ach, warum geht nicht immer alles auf einmal! ;-)

    LG, Bernd

  11. Oliver am 17. September 2009:

    Mit der Rohloff Nabe und dem Schlumpf Speed Drive wird das sicher ein bockstarkes Bike.

    Habe mir gerade ein Sparschwein besorgt und werde nun wöchentlich ein paar Scheine reinwerfen.

    Was macht man nur mit dem »alten« Bike, welches immer noch sehr gut dasteht?

  12. sandro am 17. September 2009:

    @bernd:Vieleicht doch lieber ein schönes, leichtes Singlespeed.
    LG, Sandro

  13. Christoph W. am 18. September 2009:

    Hallo Velotraum-Team,

    noch mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Speedstar!

    Einige Fragen hätte ich noch.
    Sind am Ausfallende des neuen SP 100 Rahmen Bohrlöcher für eine Parkstütze vorgesehen? Für den Alltagsbetrieb unverzichtbar.

    Ist der Einbau einer hydraulischen Scheibenbremse in Verbindung mit einem Rennlenker inc. Brems- Schalthebel möglich?

    Die Gewichtsersparnis von 400 Gram durch einen eloxierten Rahmen finde ich schon toll.
    Hätte aber lieber, anstatt schwarz eine Wunschfarbe. Besteht die Möglichkeit den Rahmen in einer anderen Farbe zu eloxieren?

    Hoffe dass meine Fragen auch andere Velotraum-Fans interessieren und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und Super Ideen.

    Christoph W.

  14. Stefan Stiener von Velotraum am 18. September 2009:

    Hallo Christoph,

    der Speedster wird keine speziellen Aufnahmen für eine Parkstütze erhalten, da wir momentan davon ausgehen, dass 99% der potentiellen Nutzer an so einem Rad dergleichen nicht montieren werden. Schließlich wiegen die Dinger 300 bis 400 Gramm und versauen die Optik ;-)

    STI-Hebel in Verbindung mit hydraulischen Scheibenbremsen gibt es nach wie vor nicht. Leider!

    Rahmen zu eloxieren ist sehr schwierig und heikel, da der Gesamtrahmen aus keinem homogenen Material mehr besteht. Kein Vergleich zu normalen Aluteilen, die es ja in verschiedenen Farben gibt. Daher werden die Rahmen direkt in Taiwan schwarz eloxiert.

  15. veloträumer am 18. September 2009:

    Hallo,

    zum Thema Hydraulische Scheibenbremsen und STI gäbe es schon eine Lösung:

    HOPE Discjockey Rennveloadapter für Hydraulikbremsen by Bob Sticha

    Ist halt mehr für den Bastel-Enthusiasten – und ob Hope Scheibenbremsen überhaupt an VT Rahmen passen, müsste man mal prüfen. Aber der Coolness™ Faktor wäre halt schon überragend… Wer hat denn sonst ne STI Schalteinheit mit ner Hydr. Disc kombiniert.

    Vielleicht testet dass mal ein MA von VT ? Für euch wären doch die 675 SFR ein Pappenstil.

    mfg,

    veloträumer

  16. Stefan Stiener von Velotraum am 19. September 2009:

    Hallo Veloträumer,

    danke für den Hinweis. Wir kennen die Sticha-Lösung und haben sie auch schon früher verbaut. Allerdings will und wollte diese Lösung keiner der Mitarbeiter (MA) von Velotraum (VT) selber fahren, da es uns nicht wirklich überzeugen konnte.

    Der Adapter ist zwar wirklich eindrucksvoll, aber der Druckpunkt und die Dosierbarkeit bleiben für unser Empfinden bei dieser Lösung ziemlich auf der Strecke. Vom Loch auf dem Bankkonto ganz zu schweigen ;-)

  17. Anne am 20. September 2009:

    Welchen Conti(?)-Mantel und welche Felgen habt Ihr denn dem 8,8kg-Speedster drauf getan ?

  18. Markus Mehigan von Velotraum am 22. September 2009:

    Hallo Anne,
    das sind die Conti Grand Prix in 25 mm Breite. Der ganze Laufradsatz ist von DT Swiss. Ein richtiges Rennrad-Setup also.

  19. Anne am 22. September 2009:

    Ah, ja, danke Markus.
    Nicht dass es wichtig wäre, aber vermutlich ist es der Reifen, der auf der Conti-Homepage in der Größe 28-559 26×1 1/8 aufgeführt ist? Oder gibt es ihn 2010 tatsächlich als 25-559 ?

    Und was mich immer schon mal interessiert hat: Braucht man für die 23-571 Reifen, die Conti (und auch Schwalbe) anbieten, »spezielle« 26-Zoll-Felgen? (Gibt es 2 verschiedene 26-Zoll-Größen?)

    Fröhliche Grüße an Euch !!

  20. Björn, PB am 23. September 2009:

    Und noch ein paar Detailfragen:
    Welche Größe haben bitte die oben abgebildeten Rahmen?
    Wie groß ist der Gewichtsunterschied zwischen einem eloxierten und einem doppelt gepulverten Rahmen? Der Unterschied soll ja überraschend groß ausfallen, wie ich hörte.
    Wie groß ist der Gewichtsunterschied zwischen den Größen M, L und XL bei den neuen Speedster-Rahmen? Bloß jeweils 70 Gramm oder doch schon 250?

    Einen Gruß und ein Dankeschön vorab sendet
    Björn

  21. Hermann aus Augsburg am 24. September 2009:

    Hallo Velotraum-Team, sehe gerade dass an einem Speedster offenbar die Tektro RL520 (?) Rennbremshebel verbaut sind. Vorteil: V-Brake ohne die »Adapter-Rolle«. Habe selbst die Dia-Compe 287 an meinem Velotraum-Reiserad würde aber gern auf was anderes umrüsten, da die Dia-Compe nicht speziell für V-Brakes gemacht sind, es sind wohl »normale« Rennbremshebel die durch ein Zusatz-Aluteil und geänderte Zugführung mehr Seil einholen. Leider wird dabei der Bremszug direkt hinter dem Nippel einer Biegebelastung ausgesetzt, was ich nicht so toll finde. Deshalb die Frage: kommen die Tektros auch für »lange« V-Brakes in Frage oder funktionieren sie nur mit Mini-V-Brakes zufriedenstellend?
    Freundliche Grüße und bereits jetzt ein Dankeschön!
    Hermann

  22. J. Keiler am 25. September 2009:

    Guten Tag,

    warum können keine Federgabeln mehr montiert werden?

    Gruss J. Keiler

  23. F. Gabel am 25. September 2009:

    Ähem, J. Keiler, die Antwort ergibt sich aus dem ersten Satz nach dem Vorspann.

  24. Markus Mehigan von Velotraum am 25. September 2009:

    @ Anne
    Den Grand Prix gibt es wohl nicht mehr in der 25mm-Variante, wird in 28 mm Breite aber kaum schwerer sein (28/559).
    Die Größe 571 ist die Triathlon-Größe und wird nicht mehr sehr häufig eingesetzt.

    @ Hermann
    Die Tektro-Bremshebel sind für die Standard-V-Brakes, somit auch für breite Reifen einsetzbar. Funktioniert hervorragend.

    @ J. Keiler
    Den neuen Speedster sehen wir ganz nah am Rennrad, da passt die Federgabel (für uns) einfach nicht mehr dazu.
    Wer den Wunsch nach Ferdergabel verspürt, der kann weiterhin den Cross-7005-Rahmen auch im Speedster-Konzept fahren. Ist halt ein bisschen schwerer.

    @ Björn
    Abgebildet ist die Größe L.
    Doppelte Pulverung wiegt ca. 120 bis 150 Gramm. Der Gewichtsunterschied von L zu XL beträgt etwa 100 Gramm.

  25. P.Dahl am 27. September 2009:

    ei, jetzt habt ihrs ja schon »in die Tour gschafft«. Glückwunsch. Das Projekt wird tatsächlich, auch von der unbestechlichen ;-) Fachpresse, als Rennrad(Cross)konzept wahrgenommen.

  26. Alex am 27. September 2009:

    Hallo, P.Dahl,
    dankeschön für den Hinweis, aber bitte hilf mir: ich habe die neue Tour durchgeblättert und nichts von velotraum gefunden. Wo soll ich suchen ?

  27. J. Keiler am 27. September 2009:

    Hallo Hr. Mehigan,

    jetzt bin ich so schlau wie vorher.

    Das eine Federgabel nicht unbedingt zu der Idee des Speedsters passt habe ich schon verstanden.

    Also nochmal anders gefragt:

    Gibt es technischr Gründe/Hindernisse, warum eine Federgabel nicht mehr montiert werden kann?

    Man kann ja auch mal Dinge tun, die nicht dem ursprünglichen Konzept von velotraum entsprechen.

    mfG J. Keiler

  28. Stefan Stiener aus dem Gargano am 28. September 2009:

    Hallo J.Keiler,

    die Einbaulaenge der neuen Gabel betraegt nur 415 statt bisher 425 mm. Aus diesem Grund »passen« Federgabeln nicht mehr.

  29. P.Dahl am 28. September 2009:

    @Alex: der Kurzbericht steht in der brandneuen Tour. Die findet man im heimischen Briefkasten etwas früher, wie im Zeitschriftenladen…

  30. Ralf Trost, München am 15. Oktober 2009:

    Hallo,

    gefällt mit sehr gut, euer Speedster.

    Mich würde aber auch interessieren, ob der Rahmen mit Exzenterlager ausgestattet ist.

    Schöne Grüße
    Ralf

  31. Reni am 16. Oktober 2009:

    Nein, hoffentlich nicht.
    Kein Exzentertretlager beim neuen Speedster 2010.
    Das zusätzliche Gewicht brauch ich nicht.
    Aber wird es den aktuellen »Off road Speedster« mit geradem Lenker zukünftig weiter geben?

  32. Stefan Stiener von Velotraum am 16. Oktober 2009:

    Hallo Ralf und Reni,

    solange es keine leichte Rohloff-Nabe und keinen überzeugenden Rohloff-Schalthebel für den Rennlenker gibt, ergäbe es aus unserer Sicht keinen Sinn, den neuen Speedster-Rahmen in einer Exzenter-Ausführung anzubieten.

    Zumal der Offroad-Speedster mit dem cross 7005 EX Sport-Rahmen, Rohloff und geradem Lenker ja weiterhin im Programm bleibt.

  33. Reni am 16. Oktober 2009:

    Juhu !!
    Ganz in meinem Sinne.
    Finde ich logisch so, danke, sehr, sehr gute Lösung.
    Jetzt findet wirklich (((fast))) jeder bei velotraum was er möchte. Ihr bietet wirklich eine ganz enorme Vielfalt – die dazu noch sinnig ist.
    Ich bin begeistert.

  34. Clemens am 19. Januar 2010:

    Da ist ein Typo: »Es können aber nach wie vor 2- (sic!) Zoll-Reifen in Verbindung mit Schutzblechen montiert werden.« Bisserl klein, auch wenn velotraum sonst für fast alle Größen baut!

    Kommentar kann nach Korrektur gerne gelöscht werden.

  35. Peter aus Berlin am 20. Januar 2010:

    Ich denke, dass mit 2-Zoll die Reifenbreite gemeint ist. Noch breitere Reifen braucht man eigentlich nur beim Fahren im Wüstensand oder in losem Schnee, wobei das auch mit 2,4-Zoll eine Herausforderung bleibt.

  36. Peter am 26. Januar 2010:

    Hallo liebe Velovorträumer

    Schönes, vielseitiges Konzept dem leider die schlanke Eleganz großer Laufräder fehlt (mein persönliches Empfinden).
    Aber 26-Zoll so scheint mir hat seine eigenen Ästhetik mit der man sich erst anfreunden muß.
    Zum Systemgewicht schreibt ihr oben 120kg in der PDF-Übersicht 130kg. Was ist da der letzte Stand?
    Systemgewicht irritiert mich immer ein wenig. Wie schwer darf ein Velotraum-Cross7005EXPlus Fahrer denn sein?
    180kg Systemgewicht minus 15kg Fahrradgewicht ist gleich 165kg Fahrergewicht?
    Zum Thema Ergonomie würde mich noch interessieren welche Kurbellängen bietet/empfehlt Ihr bei 1,55m bzw 1,95m Körpergröße?

    Grüße vom 28-Zoll Veloträumer

  37. Björn, PB am 26. Januar 2010:

    Bitte beim »Systemgewicht« das Gepäck nicht vergessen. Ein Richtwert »Systemgewicht bis 120 Kilo« würde demnach bei einem 15-Kilo-Rad und einem 80-Kilo-Fahrer eine Zuladung von 25 Kilo ergeben, die dauerhaft verkraftet werden würde.

    28-Zoll-Ästhetik: Mir geht es genau anders rum. Ich finde, 28-Zoll-Laufräder sehen unerfreulich staksig aus. Wohingegen 26-Zoll-Laufräder für mein Empfinden etwas Kompakt-Kraftvolles vermitteln. Und wenn Slicks drauf sind, sieht es auch noch elegant-schnell aus. ;-)

  38. Stefan Stiener von Velotraum am 26. Januar 2010:

    Hallo Peter,

    die im Moment noch nicht einheitlichen Angaben zum Systemgewicht sind der heißen Schlussphase geschuldet. Sprich, die Speedster-Rahmen gehen quasi diese Tage in die Produktion und bis zu Letzt wurden noch Optimierungen in Details vorgenommen. Also nochmals Muster gebaut, auf dem Prüfstand getestet usw.…Ein zulässiges Systemgewicht von 120 kg ist Pflicht, 130 Kilogramm wäre die Kür. Demnächst haben wir aber auch über diesen Punkt Klarkeit.

    Das Thema Kurbellänge lösen wir immer sehr kundenbezogen, da möchte ich keine definitiven Empfehlungen aussprechen, außer, dass Bein- und Kurbellänge in einer gewissen Relation stehen sollten.

    Das Systemgewicht setzt sich ganz einfach aus dem Gewicht von Fahrer, Gepäck und Fahrrad zusammen.

  39. Error am 11. März 2010:

    Is there some english translation ? I realy like your bikes, specialy speedster, but it is so hard to folow anything on Germay lenguage ….

    tnx

    Error

  40. Björn, PB am 11. März 2010:

    Maybe Google’s language tools can help a little: velotraum.de translated by Google

  41. Jorge am 25. Februar 2011:

    Der Speedster ist wirklich ein Traumrad! Eine Klasse für sich. Ich hab bisher kein Rad gefunden, das so vielseitig ist und so gute Eigenschaften bezüglich Wendigkeit und Stabilität aufweist. Auch die Geometrie, welche sich auf etwas mehr Konfort auslegen lässt, ist für mich wie geschaffen. Sehr empfehlenswert. Bin sehr zufrieden und würde es nicht mehr hergeben :))

Ihr Kommentar