Älter
Neuer
News

Süddeutsche Zeitung testet neuen SP-300-Rahmen im Speedster

In einem Kurztest stellt Sebastian Herrmann in der »SZ« sieben »Gravel Bikes« vor. Mit von der Partie: ein Speedster mit unserem neuen SP-300-Rahmen.

Dominierend im Test, die üblichen und auf Sportlichkeit getrimmten Cross-/Gravel-Bikes. Unsere neueste Speedster-Erweiterung – SP-300-Rahmen mit gemäßigter Plus-Bereifung – fiel daher gewaltig aus dem Rahmen.

Doch die »eigenwillige Optik«, die mehr an eine Kreuzung aus MTB und Reiserad erinnere und nicht viel Rennrad erkennen lässt, so sinngemäß Herrmann, konnte beim Fahren überzeugen: »Überraschend dynamisch und agil.« … »Die enorm breiten Thunderbird-Reifen von Schwalbe, eigentlich für Mountainbikes ausgelegt, laufen auch aus Asphalt gut und schlucken auf ruppigem Untergrund Erschütterungen so effektiv weg, dass es sich fast anfühlt, als schwebe man über Steine und Wurzeln«. Typisch Speedster eben … ;-)

Das Testrad war noch in der Messe-Ausstattung an die SZ gegangen, inzwischen ist die SRAM 1×11 aus vielerlei Gründen Geschichte. Den SP-300-Rahmen gibt es im Ausstattungsvorschlag SP1 (mit 2×10 und 3×10 Kettenschaltung) und im SP3 mit Rohloffnabe.

Die Alternative: Speedster SP1 mit neuem SP-300-Rahmen, 2×10-Kettenschaltung, mechanischer Scheibenbremse, Reifen im Format 57-584, Gewicht 12,9 Kilogramm
Traum-Rad: Speedster SP3 mit neuem SP-300-Rahmen, Shift-R-Road, Riemenantrieb, Komplettausstattung und Reifen im Format 57-584, Gewicht 14,5 Kilogramm

Kommentare

Kommentar verfassen